Skip to main content

Achselhaare dauerhaft entfernen – Besten Methoden für Männer und Frauen

Urheber: glisic_albina

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Achselhaare dauerhaft entfernen kannst.

Achselhaare sind spätestens seit den 80er Jahren ein No-Go- für Frauen. Vor ein paar Jahren postete Pop-Provokateurin Miley Cyrus ein Foto mit gefärbten Achselhaaren auf Instagram. Dabei versuchte sie wohl weniger einen neuen Trend zu starten als Aufmerksamkeit in den Medien zu erhaschen.

Fakt ist: Kaum eine Frau zeigt heutzutage ihre Achselbehaarung und auch immer mehr Männer versuchen den Busch in der Achselhöhle zu entfernen. Die Frage ist natürlich welche Methode sich dazu am besten eignet und ob es Methoden gibt, mit denen du die Achselhaare langfristig loswerden kannst.

Wie Achselhaare am besten entfernen?

Heutzutage gibt es eine Unzahl an Haarentfernungsmethoden, die Erfolg versprechen. Die klassische Rasur ist noch immer beliebt,  aber auch Waxing, Sugaring oder Haarentfernungscremen sind vielen Leuten ein Begriff. Immer populärer werden auch langfristige Haarentfernungsmethoden wie Lasern und IPL.

Welche Methode eignet sich nun am besten für die Achselhaarentfernung?

Achselhaare rasieren

Die meisten Leute greifen bei der Achselhaarentfernung zum Rasierer. Die Methode ist einfach durchzuführen und fast jeder hat einen Nass-Rasierer im Badezimmer herumliegen.

Wichtig ist, sich richtig auf die Rasur vorzubereiten. Am besten rasierst du dich nach dem Duschen, wenn du Haut schön weich geworden ist. Außerdem solltest du die Haare kürzen, wenn sie schon lang gewachsen sind.

Die Haut in der Achselhöhle ist übrigens sehr empfindlich. Ein Deo nach der Rasur wird oft nicht vertragen oder führt zu Hautirritationen. Aus diesem Grund ist es besser, die Achselhaarrasur am Abend vor dem Schlafengehen durchzuführen. Nach der Rasur solltest du die Achselhöhlen mit feuchtigkeitsspendenden Cremes pflegen.

Ein Nachteil der Rasur ist, dass das Resultat nicht langfristig ist. Schon nach wenigen Tagen, müsstest du die Achseln wieder rasieren, wenn du Stoppeln vermeiden willst.

Wir empfehlen für die Rasur übrigens einen Rasurhobel.

Achselhaare lasern

Sich unerwünschte Haare weglasern zu lassen, wird immer beliebter. Ein Nachteil dieser Methode ist, dass mehrere Sitzungen nötig sind, die mehrere Hundert Euro kosten. In den meisten Fällen können nicht alle Haare entfernt werden, aber der Haarwuchs kann zumindest um bis zu 80% vermindert werden.

Achselhaare mittels IPL entfernen

Immer beliebter wird die Entfernung mittels IPL-Gerät.

IPL steht dabei für Intense pulsed light. Bei dieser Methode werden die Haarwurzeln mit Lichtimpulsen angegriffen und zerstört, indem das Melanin im Haar erhitzt wird. Aus diesem Grund funktioniert diese Methode leider nicht bei blonden und hellen Haaren. Auch der Hauttyp spielt eine Rolle, IPL Geräte können nicht auf dunkler Haut angewendet werden. Wer dunkle Haare und dunkle Haut hat, muss zu einer anderen Methode greifen.

Laut einigen Studien sind IPL-Geräte ähnlich effizient wie Laser. Natürlich könntest du die IPL Methode bei einer Kosmetikerin durchführen, die meisten Leute entscheiden sich aber dazu, ein IPL-Blitzgerät zu kaufen. Die Anschaffung kostet zwar noch relativ viel Geld, bedenke aber, dass du das Blitzgerät nach Beendigung der Behandlung verkaufen kannst. Dadurch halten sich die Kosten im Rahmen.

Erfahre mehr in unserem Artikel über die IPL-Methode.

Achselhaare zupfen

Schon die alten Römer zupften sich in ihren Thermen die Achselhaare aus, da diese damals als Überträger von Krankheiten und schlechten Gerüchen galten.. Das Zupfen ist heutzutage nur für Leute mit sehr wenigen Achselhaaren zu empfehlen, da es sehr schmerzhaft ist, und viel Zeit in Anspruch nimmt. Wir empfehlen stattdessen, einen Epilierer einzusetzen oder Waxing bzw Sugaring anzuwenden.

Achselhaare mit Enthaarungscreme entfernen

Viele Leute schwören auf Enthaarungscremen, die dank der enthaltenen Bestandteile Thioglykolsäure und Natriumhydroxid. die Keratinstruktur der Achselhaare zerstören und sie bis unter die Hautoberfläche entfernen. Es wird jedoch nicht die Haarwurzel zerstört, weshalb die Haare nach circa einer Woche wieder nachwachsen. Grundsätzlich ist der Einsatz von Enthaarungscremen aber die schmerzloseste und unkomplizierteste Enthaarunsmethode. Beachtet werden muss, dass die Cremen die Haut in den Achselhöhlen reizen können. Vor dem Einsatz müsstest du unbedingt testen, ob du allergisch gegen die Inhaltsstoffe der Enthaarungscreme bist. Dazu trägst du sie auf einer kleinen Hautstelle auf. Sollte sich diese in den nächsten 24 Stunden nicht irritieren, kannst du Creme auf größeren Hautstellen anwenden.

Mehr zum Thema Enthaarungscreme erfährst du in diesem Artikel.

Achselhaare epilieren

Epilationsgeräte entfernen die Achselhaare gründlich mitsamt der Haarwurzel. Dadurch bleibt die Haut für mehrere Wochen glatt. Epilierer kannst du dir schon um 50 Euro besorgen, abgesehen von minimalen Stromkosten hast du keine weiteren Ausgaben. Diese Methode ist also sehr billig. Ein weiterer Vorteil ist, dass du keine Haarstoppeln bekommst, da die Haare nicht rasiert werden, es wachsen daher nur weiche Haare nach. Ein Nachteil des Epilierens ist, dass es relativ schmerzvoll sein kann, die Achselhaare mittels Epilierer zu entfernen.

Wir empfehlen übrigens den Panasonic ES-ED20-V503 Nass-trocken-Epilierer:

www.amazon.de/Panasonic-ES-ED20-V503-Nass-Trocken-Epiliere

Mit waxing oder sugaring gegen Achselhaare

Waxing oder Sugaring sind ebenfalls sehr gründliche Methoden, um die Achselhaare mitsamt ihrer Wurzel zu entfernen. Wie du Sugaring-Paste selber herstellen kannst, erfährst du übrigens in diesem Beitrag.

Was ist der Unterschied zwischen Waxing und Sugaring?

Beide Methoden sind sehr ähnlich und beruhen auf dem gleichen Prinzip. Sugaring wird schon seit dem Altertum im Orient angewendet und gilt als weniger schmerzhaft als das Waxing, was vor allem daran liegt, dass die Sugaring-Masse weniger stark an der Haut klebt und in Haarwuchsrichtung abgerissen wird.

Bei beiden Methoden werden die Haare mitsamt der Wurzeln entfernt, so dass du zumindest 3 Wochen haarfrei am Rücken bleiben wirst. Ein Nachteil ist, dass die Haare eine gewisse Mindestlänge (0,5 mm) erreichen müssen, bevor du sie mit diesen Methoden entfernen kannst.

Achselhaare entfernen beim Mann

Sollen sich Männer ihre Achselhaare entfernen, Ja oder Nein? Lange Zeit galten Achselhaare als männlich, dieser Trend hat sich gedreht, so dass heute angeblich schon vier von fünf Frauen Männer mit glatter Achselhöhle attraktiver finden.

Eine Frage die oft gestellt wird, lautet, ob Achselhaare überhaupt eine Funktion haben: Grundsätzlich dienen sie dazu, wie alle Körperhaare, den Schweiß am Körper zu halten, und so bei der Temperaturregulierung zu helfen, weshalb Menschen in wärmeren Klimazonen, zu dichteren Körperhaaren neigen. Außerdem verhindern Achselhaare eine Reibung der Haut in der Achselhöhle.

EIn Nachteil der Achselbehaarung ist, dass sie ideale Lebensbedingungen für Bakterien, die vom ausgesonderten Schweiß leben, bietet. Dadurch entstehen in der Achselhöhle oft sehr unangenehme Gerüche, denen man durch eine Haarentfernung aber gut entgegenwirken kann. EIn interessanter Fakt ist, dass sich in der Achselhöhle die sogenannten apokrinen Schweißdrüsen befinden, die Pheromone verbreiten und somit Botenstoffe für das andere Geschlecht aussondern.

Leidet Mann unter Körpergerüchen, bietet sich eine Achselhaarentfernung an.

Achselhaare entfernen bei Frauen

Bei Frauen gilt die Achselhaarentfernung schon seit mehreren Jahrzehnten als notwendig. Ursprünglich kam der Trend aus den USA; seit 1945 ist er auch in Westeuropa angekommen. Inzwischen versuchen zwar immer mehr Stars und Sternchen wie Miley Cyrus mit Achselhaaren zu provozieren, einen wirklichen Trend unter den Normalfrauen konnten sie aber noch nicht lostreten.

Muss sich Frau die Achselhaare entfernen? Das hängt natürlich von der persönlichen Präferenz ab. Es gibt keine medizinischen Gründe, die für ein Müssen sprechen. Natürlich ist es notwendig Achselhaare gut zu waschen, da sich dort eben sehr viel Schweiß aufsammelt, aber wer sich zumindest einmal pro Tag unter die Dusche stellt, wird auch kein hygienisches Problem haben.



Ähnliche Beiträge