Schnurrbart – Moustache – Oberlippenbart – Schnauzbart

Der Schnurrbart ist im deutschsprachigen Raum auch als Oberlippenbart und Schnauzbart bekannt.

Er hat es nicht leich: Umgangssprachlich wird er oft als Rotzbremse oder Pornobalken diffamiert. Immerhin hört sich die französische Version „Moustache“ sehr schön an.

Obwohl er ein recht schechtes Image hat, gibt es dennoch einige Promis, die auf den Schnurrbart zählen: So sind unter anderem Brad Pit, Eddie Murphy, Rudi Völler oder Tom Selleck berühmte Oberlippenbart-Träger.

Schnurrbart wachsen lassen

Einen Schnurrbart kannst du dir relativ problemlos wachsen lassen. Immehrin hat fast jeder Mann über der Lippe einen starken Haarwuchs, dieser Bereich ist auch derjenige, wo in der Pubertät die ersten Barthaare sprießen. Wie bei allen Bärten, ist es natürlich wichtig, dass du auch deinen Schnurrbart gut pflegst. Der Begriff Rotzbremse kommt ja nicht von ungefähr.

Oberlippenbart Pflegen

Deinen Mostache solltest du täglich nass abwaschen und regelmäßig mit Bartseife oder Bartschampoo säubern. Da auch die Haare auf deiner Oberlippe unregelmäßig wachsen, musst du diese natürlich alle par Tage trimmen, damit du gepflegt ausschaust. Des Weiteren solltest du versuchen den Bart weich und geschmeidig zu halten, indem du ihn täglich mit Bartöl behandelst.

Schnurrbart Trimmen

Zum Trimmen verwendest du am besten einen elektronischen Trimmer oder eine Bartschere. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die wir in den jeweiligen Artikel näher beleuchten.

Entferne beim Trimmen am Anfang nur Haare die zu schnell wachsen. Stutzen macht erst Sinn, wenn dein Bart die richtige Länge erreicht hat. Das kann dauern, aber wenn man sich einen Bart wachsen lässt, muss man vor allem Geduld mitbringen.

Den restlichen Teil des Gesichts kannst du glattrasiert lassen,aber naürlich kannst du deinen Schnauzer auch mit anderen Bartformen kombinieren.

Ein Schnurrbart mit Ziegenbart heißt zum Beispiel Victor-Emanuel-Bart und schaut toll aus.

Moustache Zwirbeln

Vielleicht willst du dir deinen Schnurrbart so lange wachsen lassen, dass du ihn zwirbeln kannst? Damit der gewzwirbelte Bart hält, benötigst du Bartwichse. Diese kannst du selber machen, oder kaufen. Im Handel erhältlich ist bayrische und ungarische Bartwichse, die grundsätzlich sehr ähnliche Eigenschaften hat. Inhaltsstoffe sind zumeist Bienenwachs und Vaseline. Die Bartwichse muss zuerst in den Bart einmassiert werden, dannach kannst du ihn in Form bringen.

Weitere Formen des Schnurrbarts:

Einige weitere Shcnurrbart-Varianten sind zum Beispiel:

  • Dalie-Bart – ein dünner Schnurrbart mit langen, dünnen, zu den Seiten hochgedrehten oder gerade aufgestellten Enden
  • Fu-Manchu-Bart – Schnurrbart mit an den Seiten zum Kinn führendem Backenbart, der etwas heraushängt.
  • Chaplin- oder Hitlerbart – Wenige Zentimeter Breiter Bart unter der Nase. Ist politisch sehr unkorrekt und daher nicht unbedingt empfehlenswert.

Viele weitere Bartformen findest du in diesem Artikel:

Bartformen – Bartfrisuren – Bartstile – Die lässigsten Bärte