Rückenhaare entfernen – Diese Methoden funktionieren

Urheber: puhhha

Wir zeigen dir, mit welchen Methoden du deine Rückenhaare am effektivsten entfernen kannst

Rückenhaare gelten als DIE Problemhaare der Männerwelt: Kaum eine Frau würde angeben, dass sie gerne die Haare am Rücken ihres Liebsten krault  (anders sieht es zum Beispiel bei den Brusthaaren aus, die durchaus viele Anhänger in der Damenwelt haben). Ein weiteres Problem ist, dass Rückenhaare ohne fremder Mithilfe relativ schwer zu entfernen sind. Wenn du dich alleine ans Werk machst, benötigst du einen Spiegel (besser sogar mehrere) und zwei gelenkige Arme.

Es stellt sich die Frage, mit welchen Methoden sich Rückenhaare am besten entfernen lassen? Rasieren, Epilieren, IPL, Waxing oder Sugaring? Wir klären dich hier auf:

Rückenhaare rasieren

Als Mann bist du naturgemäß mit der Rasur am besten vertraut. Es wundert deshalb nicht, dass die meisten Männer zur Rasierklinge greifen, um ihre Rückenhaare loszuwerden. Leider ist die Rasur nicht die beste Methode, wenn du mit einer dichten Behaarung am Rücken zu kämpfen hast:

  • Du kannst deine Haut stark irritieren
  • Die Rasur kostet relativ viel Zeit
  • Das Ergebnis hält nur kurze Zeit

Wenn du dich trotzdem für die Rasur entscheidest, musst du darauf achten, Pickel und Rasurbrand zu vermeiden. Wie das geht solltest du schon von der Gesichtsrasur wissen:

1. Investiere in einen guten Rasierer:

Hast du einen hochwertigen Rasierer, bist du schon auf der sicheren Seite. Lass dich aber nicht von der Werbung blenden: Die Anzahl der Klingen sagt nichts über die Hochwertigkeit eines Rasierers aus.

Einwegrasierer sind ebenfalls nicht ideal und sollten nur im Notfall benutzt werden, zum Beispiel als Reiserasierer.

Wir empfehlen auf einen Rasierhobel zurückzugreifen: Diese werden auch Sicherheitsrasierer genannt, da sie vor hundert Jahren die etwas sicherere Weiterentwicklung des Rasiermessers darstellten. Da die Klinge sehr knapp über der Haut fährt (anders als bei den Kunststoff-Markenrasierern) besteht dennoch das Risiko, dass du dich mit einer ungeübten Hand verletzt. Bevor du dich mit einem Rasierhobel an deine Rückenhaare wagst, solltest du daher die Handhabung an unempfindlichen und leicht erreichbaren Stellen üben.

Natürlich musst du keinen Rasierhobel verwenden: Systemrasierer sind unserer Meinung nach zwar überteuert, und rasieren etwa ungenauer, erfüllen ihren Job aber gut genug.

2. Bereite dich auf die Rasur vor

Wenn deine Rückenhaare sehr lang sein sollten, ist es besser, sie etwas zu stutzen. Zu lange Haare kannst du nur schwerlich rasieren. Idealerweise sind die Rückenhaare bei der Rasur nur wenige Millimeter lang.

Trimme deshalb zuerst die langen Haare. Danach solltest du dich duschen oder in die Badewanne legen, damit die Haut weicher wird und du die Stoppeln leichter wegrasieren kannst.

3. Verwende Rasiercreme oder Rasierseife

Behandle deinen behaarten Rücken mit Rasiercreme oder Rasierseife: Das schützt die Haut vor Irritationen, beugt Entzündungen vor und macht die Haare weicher.

4. Rasiere richtig

  • Rasiere nur mit frischen Klingen. Stumpfe Klingen schneiden nicht mehr und würden die Rasur zur Qual machen.
  • Hast du die Klinge schon mal benutzt, ist es ratsam sie gut abzuwaschen und mit kochendem Wasser zu desinfizieren.
  • Versuche alle Haare mit einem Zug zu erwischen, dadurch sinkt das Risiko von Hautirritationen und Rasurbrand.
  • Rasiere in Wuchsrichtung und drücke nicht zu fest auf die Haut. Es genügt ein sanfter Zug.
  • Nachdem du fertig rasiert hast, wasche den Schaum gut ab, zum Beispiel in der Dusche und spüle dann die betroffenen Hautstellen mit kaltem Wasser ab, damit sich die Poren schließen.
  • Jetzt solltest du die Haut mit natürlichen Ölen (Kokosöl, Arganöl oder Olivenöl) behandeln. Du kannst auch ein Anti-Rötung Serum verwenden, um die Chancen auf Rasurbrand noch mehr zu mindern. Feuchtigkeitscremes sind ebenfalls sehr nützlich.

5. Die Rasierklinge reinigen

Nach der Rasur solltest du die klinge gut reinigen, vor allem wenn du sie auch für die Gesichtsrausur verwendest. Verwende zur Reinigung Alkohol oder kochendes Wasser und entsorge die Klinge sobald sie stumpf geworden ist oder rostig aussieht. Als Aufbewahrungsort wählst du am besten eine saubere und trockene Stelle.

Vorteile der Rasur bei der Rückenhaarentfernung

  • Die erforderlichen Werkzeuge (Rasierer, Rasurcreme etc) hast du als Mann schon zu Hause

Nachteile der Rasur bei der Rückenhaarentfernung

  • Du kannst deine Haut stark irritieren x
  • Die Rasur kostet relativ viel Zeit x
  • Das Ergebnis hält nur kurze Zeit x

Rückenhaare mittels Waxing oder Sugaring entfernen

Waxing oder Sugaring eignen sich besser dazu, um den Rücken haarfrei zu halten. Leider ist es relativ schwierig sich selbst zu waxen, bei diesen beiden Methoden lohnt es sich deshalb, auf die Hilfe deiner Freundin bzw. Frau oder deines besten Freunds zurückzugreifen. Als Dankeschön könntest du dann seinen Rücken enthaaren.

Was ist der Unterschied zwischen Waxing und Sugaring?

Beide Methoden sind sehr ähnlich und beruhen auf dem gleichen Prinzip. Sugaring wird schon seit dem Altertum im Orient angewendet und gilt als weniger schmerzhaft als das Waxing, was vor allem daran liegt, dass die Sugaring-Masse weniger stark an der Haut klebt und in Haarwuchsrichtung abgerissen wird.

Bei beiden Methoden werden die Haare mitsamt der Wurzeln entfernt, so dass du zumindest 3 Wochen haarfrei am Rücken bleiben wirst. Ein Nachteil ist, dass die Haare eine gewisse Mindestlänge (0,5 mm) erreichen müssen, bevor du sie mit diesen Methoden entfernen kannst.

Vorteile des Waxing und Sugarings bei der Rückenhaarentfernung

  • Langfristige Haarentfernung (3 Wochen)
  • Sugaringpaste kannst du leicht selbst herstellen

Nachteile des Waxing und Sugarings bei der Rückenhaarentfernung

  • Die Anwendung schmerzt x
  • Die Haare müssen eine Mindestlänge erreichen, bevor du sie wieder entfernen kannst x

Rückenhaare mit einer Enthaarungscreme entfernen

Immer beliebter werden Enthaarungscremes: Diese entfernen die Haare mittels eines chemischen Prozesses, indem das Keratin der Haare zerstört wird. Dadurch werden die Haare bis unter die Haut zerstört, was zu einer wirklich glatten Haut führt. Ein Nachteil im Vergleich zum Waxing und Sugaring ist, dass die Haarwurzel intakt bleibt: Dadurch wachsen die Haare relativ schnell wieder nach

Wie gefährlich ist diese Methode? Gibt es Nebenwirkungen?

Obwohl Chemie zum Einsatz kommt, gilt diese Methode als relativ sicher. Einige Leute reagieren auf die Enthaarungscreme allergisch, deshalb solltest du sie immer erst an einer kleinen Hautstelle testen, bevor du deinen gesamten Rücken mit ihr behandelst.

Vorteile der Enthaarungscreme bei der Rückenhaarentfernung

  • Die Haut wird sehr glatt
  • Die Anwendung ist einfach
  • Enthaarungscremes sind schmerzlos

Vorteile der Enthaarungscreme bei der Rückenhaarentfernung

  • Die Haare wachsen relativ schnell wieder nach x
  • Die Cremes riechen meist schlecht x
  • Enthaarungscremes zu kaufen, kann ins Geld gehen x

Mehr zum Thema Enthaarungscremes.

Rückenhaare mittels IPL langfristig loswerden

Die IPl-Methode ist eine Möglichkeit, nicht erwünschte Rückenhaare langfristig einzudämmen. IPL steht dabei für Intense pulsed light

Dabei werden die Haarwurzeln mit Lichtimpulsen angegriffen und zerstört, indem das Melanin im Haar erhitzt wird. Aus diesem Grund funktioniert diese Methode leider nicht bei blonden und hellen Haaren. Auch der Hauttyp spielt eine Rolle, IPL Geräte können nicht auf dunkler Haut angewendet werden.

Der ideale IPL-Anwender hat dunkle Haare und eine helle Haut.

Bei einer langfristigen und regelmäßigen Anwendung wachsen immer weniger Haare nach. Natürlich kannst du dein Haarwachstum nicht zu 100% stoppen, aber eine Studie legt nahe, dass das Haarwachstum nach zwei Jahren zumindest um 60% reduziert werden kann.

IPL Geräte sind zwar teuer in der Anschaffung, bedenke aber, dass du die Geräte verkaufen kannst, wenn du dein Haarwachstum eingedämmt hast. Die Anschaffung wird dadurch leistbar.

Mehr Informationen zum Thema IPL findest du in diesem Beitrag.

Posted in Allgemein, Enthaarungscreme, Enthaarungsmethoden, IPL, Rasur and tagged .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.