Po-Haare (dauerhaft) entfernen – Mit diesen Tipps schaffst auch du es

Fast jeder Mensch hat Haare am Hinterteil. Bei den meisten Menschen wachsen die Haare kurz und dezent, aber besonder Männer können einen sehr dichten und haarigen Dschungel in der Anusregion bekommen. Zum Glück lassen sich die „Arschhaare“ relativ leicht loswerden. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du den Haaren in dieser sensiblen Körperregion am besten zu Leibe rücken kannst.

Was ist eigentlich der Zweck von Po-Haaren?

Ursprünglich hatten die Haare am Po die Funktion den Körperschweiß abzuleiten, den Körper zu wärmen und vor Kälte zu isolieren. Da wir heutzutage (in der Regel) Kleidung tragen, benötigen wir keine Haare mehr, um diese Funktionen zu erfüllen. Pohaare – die genau genommen Schamhaare sind – sind so gesehen, ein Überbleibsel aus unserer Urgeschichte.

Warum solltest du Po-Haare entfernen?

Die meisten Menschen wollen ihre der Po-Haare loswerden, weil sie weder schön noch ästhetisch aussehen. Bei dichten Haaren in der Anusgegend besteht außerdem die Gefahr, dass die Härchen zu Kotfängern werden. Das führt im besten Fall nur zu unangenehmen Gerüchen, kann aber im schlimmsten Fall auch zu Entzündungen führen.Ein häufiges Pokratzen deutet darauf hin, dass deine Anusregion entzunden ist.

Grundsätzlich gibt es aber keine hygienischen Gründe für die Rasur der Po-Haare, solange du genügend Körperpflege betreibst und  zumindest einmal pro Tag deine Po-Region abduscht und säuberst. Wer die Basic-Hygiene-Regeln befolgt braucht keine Angst vor Entzündungen zu haben. Es ist im Endeffekt deine persönliche Entscheidung ob du deine Po-Haare behalten oder entfernen willst.

Wie entfernst du am besten deine Po-Haare?

Es gibt verschiedene Methoden, die du anwenden kannst. Die meisten kennst du sicher schon von anderen Körperregionen. Alle diese Methoden haben Vor- und Nachteile. Schauen wir sie uns der Reihe nach an:

Rasieren

Klassischerweise werden Haare rasiert, aber gerade in den intimregionen haben viele Frauen und Männer Bedenken, ein Rasiermesser an die empfindlichen Stellen zu setzen. Hinzu kommt, dass eine rasur die Haut sehr stark reizen kann, daher sollte sie möglichst professionell durchgeführt werden. Es ist klar, dass für eine Rasur der Po-Haare ein Spiegel benötigt wird, da diese Körperregion nicht einsehbar ist. Der größte Nachteil der Rasur ist, dass die Haare schon nach kurzer Zeit wieder nachwachsen, es ist aus diesem Grund keine sehr nachhaltige Methode.

Vorteile:

  • Jeder hat das benötigte Equipment zuhause
  • Lässt sich relativ einfach durchführen

Nachteile:

  • Kann die Haut stark reizen
  • Verletzungsgefahr
  • Die Haare wachsen sehr schnell wieder nach

IPL Methode

Mittels IPL-Gerät lassen sich die Arschhaare nachhaltig entfernen. Der Name IPL steht für Intense Pulsed Ligh. Bei diesem Verfahren werden Lichtimpulse abgegeben, die die Haarfollikel erhitzen und zerstören, nicht ganz unähnlich der Laserbehandlung. IPL-Geräte werden gegen alle möglichen Körperhaare verwendet:

  • Damenbärte
  • Haare auf den Beinen
  • Haare am Rücken

Die Geräte versprechen, dass die Haare nach mehrmaliger Anwendung nicht wieder nachwachsen bzw. das Haarwachstum deutlich reduziert wird. Bei sehr dunkler Haut oder hellen haaren funktionieren die Geräte übrigens nicht. Außerdem sind die Anschaffungskosten relativ hoch, dafür hat man nach einigen Monaten deutlich weniger Aufwand mit der Haarentfernung.

Vorteile:

  • Dauerhafte Entfernung der Po-Haare
  • IPL-Geräte irritieren die Haut nicht bei richtiger Anwendung

Nachteile:

  • Sehr hohe Anschaffungskosten

Mehr Informationen zur IPL-Methode

Enthaarungscremen

Enthaarungscremen sind wohl die beste und sanfteste Methode um Haare in der Arschregion zu entfernen. Das beste ist: Auch ohne der Hilfe von anderen Personen kannst du die Haare relativ leicht entfernen. Du gehst folgendermaßen vor: Trage die Creme auf den haarigen stellen auf, lasse sie dann mehrere Minuten einwirken (die genaue Zeit steht auf der Packung der jeweiligen Creme). Wische sie dann ab, die Haare werden mitgewischt. Das hört sich schrecklich ungesund an, aber dazu gibt es verschiedene Meinungen.

Im Grunde enthalten die Cremes  Kalziumthioglykolat oder Kaliumthioglykolat, was die Disulfidbindungen im Keratin der Haare brechen lässt, wodurch du sie einfach wegwischen kann.Der große Vorteil dieser Methode ist, dass sie gänzlich schmerzlos ist und die Haare eine Zeit lang brauchen, um nachzuwachsen. Der Nachteil ist, dass manche der Cremes allergien auslösen können. Daher solltest du deine Enthaarungscreme zuerst an einer kleinen Stelle testen. Entzündet sich die Haut nicht, kannst du sie großflächiger anwenden.

Vorteile:

  • Kann problemlos alleine angewendet werden
  • Ist schmerzfrei
  • Haare wachsen lange nicht nach

Nachteile:

  • Kann in manchen Fällen Allergien auslösen

Waxing mit weichem Wachs

Beim Waxing wird meisgens weiches Wachs angewendet: Das Wachs wird erwärmt, so dass es flüssig wird und dann auf die Haut aufgetragen. Danach wird noch ein Tuch auf das Wachs gelegt. Dieses wird dann mit dem Wachs ruckartig gegen die Haarwuchsrichtung abgezogen. Waxing mit weichem Wachs kannst du in Kosmetiksalons durchführen lassen,aber auch zu Hause machen. Damit du effizient wachsen kannst, sollten die Haare mindestens 0,5 Zentimeter lang sein, dafür hält die glatte Haut nach dem Waxing bis zu 6 Wochen lang, da die Haare an den Wurzeln entfernt werden.

Vorteile:

  • Hält 6 Wochen lang
  • Kann auch alleine durchgeführt werden

Nachteile:

  • Ist relativ schmerzhaft
  • Die Haare müssen erst wieder eine bestimmte Länge erreichen, bevor du diese Methode noch einmal anwenden kannst

Waxing mit hartem Wachs

Die Anwendung von Hartwachs ähnelt der Anwendung von Weichwachs: Der Unterschied liegt im Entfernen des Wachses, da hier kein Tuch aufgetragen wird. Vielmehr wird der Wachs aufgetragen und erst dann entfernt, wenn er ausgehärtet ist. Beim Entfernen mit der Hand, werden die Haare mitgerissen. Diese Methode gilt als schonender als das Weichwaxing und wird von Personen mit empfindlicher Haut bevorzugt. Auch in der empfindlichen Analregion ist diese Variante zu bevorzugen, daher wird sie auch beim Brazilian Waxing angewendet.

Vorteile:

  • Hält 6 Wochen lang
  • Kann auch alleine durchgeführt werden
  • Ist schonender als Weichwaxing

Nachteile:

  • Ist relativ schmerzhaft
  • Die Haare müssen erst wieder eine bestimmte Länge erreichen, bevor du diese Methode noch einmal anwenden kannst

Sugaring

Sugaring ist eine Methode bei der aus Zucker und Zitronensaft eine Zuckermasse gekocht wird, die eine zähe Konsistenz hat. Die Masse wird gegen die Haarwuchsrichtung auf den Körper angewendet und dann in die Haarwuchsrichtung abgezogen. Sugaring gilt als weniger reizend als das Waxing. Ursprünglich stammt diese Methode aus dem Orient, wo sie unter dem Namen Halawa bekannt ist.

Vorteile:

  • Hält 6 Wochen lang
  • Kann auch alleine durchgeführt werden
  • Die Sugaringmasse kannst du selber herstellen
  • Ist schonender und weniger schmerzhaft als Waxing

Nachteile:

  • Die Haare müssen erst wieder eine bestimmte Länge erreichen, bevor du diese Methode noch einmal anwenden kannst

Mehr Informationen zur Herstellung einer Sugaring-Masse

Haarentfernung mittles Laser

Die Haare am Hintern können auch mittels Laser entfernt werden. bei dieser Methode werden die Haarfollikel durch Hitze zerstört. Leider ist diese methode etwas kostspielig, dafür besteht die Möglichkeit die lästigen Härchen langrtig loszuwerden, ohne dass es zu vielen Hautreizungen kommt.

Vorteile:

  • Quasi dauerhafte Entfernung der Po-Haare
  • Keine Hautreizungen – Die Methode ist relativ sanft

Nachteile:

  • Eine Laserbehandlung ist teuer

Mit welcher Methode entfernst du deine „Arschhaare“?

Foto © nowicki

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.