Blonder Bart – Was musst du beachten?

Oft wird gesagt, dass ein blonder Bart weniger dicht als ein dunkler Bart ist. Das ist jedoch eine Fehlmeinung. Blonde und helle Barthaare sind einfach weniger deutlich sichtbar als dunkle Haare. Daher kommt bei blonden Männern ein kurzer Bart oft weniger stark zur Geltung. Ab einer gewissen Länge ist auch ein blonder Bart gut sichtbar. Man denke dabei nur an die roten und blonden Bärte der Germanen und Wikinger.

Wenn du trotzdem der Meinung bist, dass deine hellen haare zu weniger sichtbar sind, kann es vielleicht sinnvoll sein, die Barthaare zu färben. Wenn du damit noch keine Erfahrung hast, raten wir von zu waghalsigen Experimenten ab. Am besten lässt du dich beim Färben von einen professionellen Barber beraten.

Bartwichse selber machen

Mit Bartwichse (auch als Bartwachs oder Bartpomade bekannt) kannst du deinen Bart so richtig in Form bekommen. Besonders Schnurrbartträger schwören auf dieses Produkt, um ihren Bart stylisch zu zwirbeln, aber auch Vollbart-Träger können auf Bartwichse zurückgreifen, um ihren Bart mehr Halt zu geben. Continue reading

Dein Bart juckt und kratzt? Das kannst du dagegen machen

Fast jeder Mann kennt dieses Problem: Man lässt sich die Barthaare etwas länger als gewohnt wachsen, doch schon nach wenigen Tagen fängt die Gesichtshaut zum Jucken an. Zusätzlich irritieren die betroffenen Hautstellen oft noch. Das fühlt sich weder angenehm an, noch schaut es gut aus. Viele Männer lösen dieses Problem, indem sie die zärtlich sprießenden Barthaare gleich wieder abrasieren. Eine glattrasierte Haut juckt immerhin nicht.

Willst du dir jedoch einen Bart wachsen lassen, ist es natürlich nicht empfehlenswert, die Barthaare abzurasieren. Aber wie kannst du sonst gegen einen juckenden Bart vorgehen und warum juckt ein frischer Bart überhaupt, liegt das an einer mangelnden Hygiene?

So gehst du gegen einen juckenden Bart vor

Ich kann dich beruhigen: Dein Bart juckt und kratzt nicht wegen mangelnder Hygiene. Vielmehr liegt das Problem darin, dass die kurzen Barthaare härter sind und eine scharfe Kante haben. Kurze Haare sind außerdem etwas steifer als lange Haare, wodurch sie bei Bewegung schlechter abgefedert werden. Wenn die kurzen Haare nun an der Haut reiben, entstehen Hautirritationen und der Juckreiz. Das Problem löst sich jedoch von alleine, wenn du deinen Bart lang genug wachsen lässt, da nach 1 bis 3 Wochen die Haarspitzen weicher werden.

Im Endeffekt benötigst du also nur Geduld und etwas Durchhaltevermögen. Für einen echten Mann sollte das aber kein Problem sein. 😉

Ein anderer Grund für einen juckenden Bart ist trockene Haut. Viele machen den Fehler, ihren Bart mit herkömmlichen Duschgel oder Haarshampoo zu waschen, diese Produkte trocknen die Haut jedoch oft aus. Besser ist es, mildes Shampoo (zum Beispiel Babyshampoo) oder spezielles Bartshampoo zu verwenden. Zusätzlich solltest du deinen Bart nach dem Waschen mit Bartöl behandeln, welches deiner Gesichtshaut Feuchtigkeit spendet.

Auch ist es ratsam den Bart mit Bartöl zu behandeln. Wie du dabei vorzugehen hast, erfährst du hier:

http://bartpflege.biz/was-ist-bartoel/

Du siehst: Einen juckenden Bart zu haben, ist völlig normal. Hab etwas Geduld und halte deine Gesichtshaut feucht, dann wird der Juckreiz nicht allzu heftig ausfallen bzw. schon bald vorübergehen.

Bartöl Test und Vergleich – Welches Bartöl Kaufen?

Im folgenden Beitrag erfährst du, warum die Pflege deines Barts mit Bartöl so wichtig ist. Wir zeigen dir, ob Bartöl wirlich nötig ist, warum du es anwenden solltes und empfehlen dir in unserem Bartöl-Test unsere Lieblingsprodukte.

Als Bartträger ist dir sicher bewusst, wie wichtig eine gute Pflege deiner Bartpracht ist. Regelmäßiges trimmen, waschen und kämmen ist Pflicht, aber auch auf die abschließende Bartpflegen mit Bartöl solltest du nicht vergessen.

Bartöl-Test 2017 – Die besten Bartöl-Produkte

Warum ist die Bartöl-Pflege so wichtig?

Die Pflege mit Bartöl macht deinen Bart  weicher und geschmeidiger. Auch sehen die Barthaare nach der Behandlung mit Bartöl besser und gepflegter aus, da Bartöl für einen schönen Glanz sorgt.

Außerdem duftet der eingeölte Bart unwiderstehlich. Manche Frauen können da nicht widerstehen.

Klicke hier, um unseren Bartöl-Test zu lesen: Bartöl-Test 2017 – Die besten Bartöl-Produkte

Continue reading

Bartformen – Bartfrisuren – Bartstile – Die lässigsten Bärte

Bart ist nicht gleich Bart. Wenn du dir einen Bart wachsen lässt, hast du die Wahl zwischen unendlich vielen Bartformen, Bartfrisuren und Bartstilen. manche sind eher für Männer mit starkem Bartwuchs geeignet, andere können auch von Männenr die zum Milchbart neigen getragen werden. Wir zeigen dir hier die populärsten Bartstile und Bartformen der letzten Jahre:

Modische Bartformen

Bartformen für runde Gesischer

Bartformen für lange Gesichter


 

Anchor

Der Anker trägt seinen Namen wegen der markanten Ankerform. Eh klar. 😉

Pflegeaufwand: Die Pflege eines Anchor-Barts ist aufwendiger als es auf den ersten Blick ersichtlich ist. Der Bart ist eine Mischung aus Chin Strap, Kinnbart und Schnurrbart. Er sollte stets getrimmt und in Form gehalten werden, damit seine Ankerform gut sichtbar bleibt.

Für welche Gesichtsform: Er passt zu eckigen und länglichen Gesichtern.
/a>

Backenbart / Koteletten / Wolverine-Bart

Ein Backenbart wirkt animalisch und wild. Es handelt sich dabei um den Bart an den Seiten der beiden Gesichtshälften bis zum Kiefer. Neben Backenbart ist für diesen Bart auch der Begriff Koteletten üblich, der sich vom französischen Wort „côté“ (= Seite) ableitet.

Wolverine machte ihn in den zeitgenössischen X-Men-Filmen wieder populär. In unseren Breiten wurde er jedoch schon im 19. jahrhundert von Kaiser Wilhelm I. geschätzt.

Pflegeaufwand: Geringer als vermutet. Wichtig ist es, für saubere Kanten zu sorgen.

Für welche Gesichtsform: Der Backenbart ist sehr gut für längliche Gesichtsformen. Wer eher ein rundes Gesicht hat, sollte besser zum Ziegenbart greifen.

Chin-Puff

Der Chin-Puff hat nicht nur einen lustigen Namen, er ist auch ein lustiger Bart für Anfänger. Er ist ein Unterlippenbart der recht ähnlich wie der Soul Patch wirkt, jedoch etwas länger und markanter ist. Obwohl er ein eher kleiner Bart ist, zieht er dennoch die Blicke auf sich. Der Chin-Puff wird auch gerne in Kombination mit einem 3-tages-Bart getragen, aber auch die Kombination mit einem Schnauzer / Oberlippenbart hat etwas für sich.

Pflegeaufwand: Fast keiner. Lediglich regelmäßiges Barttrimmen wird empfohlen.

Für welche Gesichtsform: Der Chin-Puff zieht das Gesicht in die Länge. Daher wirkt er sehr gut bei runden Gesichtern.

3-Tage-Bart

3-tage-bart-pflege
Der 3 Tage Bart ist der Bart für Künstler wie Kurt Cobain oder Vagabunden wie Chuck Norris sowie natürlich für diejenigen, die sich so fühlen wollen, wie ihre verwegenen Vorbilder. Im Grunde soll er so wirken, wie ein 3 Tage alter Bart, wobei der 3 Tage Bart natürlich auch älter sein kann, solange man ihn immer wieder zurechtstutzt.

Pflegeaufwand: Eigentlich ist er vom Pflegeaufwand sehr einfach. du lässt dir die Barthaare einfach ein paar Tage wachsen und stutzt immer wieder, bevor sie zu lange werden. Aufpassen musst du aber, dass du mit einem 3-Tage-Bart nicht ungepflegt ausschaust. Beachte auch, dass die Barthaare nicht überall gleich schnell wachsen. Am Kinn und auf der Linie wirst du oftmals zuerst einen dichten Bart haben, während du bei den Wangen etwas länger warten musst. Hab daher Geduld und trimme immer wieder nach, bis der Bart überall eine gleiche Länge hat,

Für welche Gesichtsform: Der 3-Tage-Bart ist grundsätzlich für alle Gesichtsformen geeignet. Wer ein Doppelkinn hat, sollte ihn eher vermeiden. Auch schaut er besser aus, wenn du einen gleichmäßigen Bartwuchs sowie ein markantes Gesicht hast.

Mehr Infos zum 3 Tage Bart

Ducktail

Ducktail klingt wie nach Entenhausen. Diese Assoziation ist nicht ganz falsch: Beim Ducktail handelt es sich nämlich um einen Vollbart, der zum Kinn hin spitz zu läuft. Dadurch erinnert er an den Bürzel (Ducktail) von Enten.

Pflegeaufwand: Grundsätzlich wächst der Vollbart von alleine. Um ein gepflegtes Aussehen zu wahren, ist es wichtig, regelmäßig zu trimmen und den Bart sauber zu halten. Wie bei allen Vollbartvarianten ist Geduld von Nöten, bis er wie gewünscht aussieht.

Für welche Gesichtsform: Durch den Ducktail wird das Gesicht gestreckt. Deshalb ist er optimal für eckige, ovale und runde Gesichtsformen.

French Fork

Der French Fork ist eine andere Vollbart-Variante. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass sie in der Mitte geteilt wird, was an eine zweizinkige Gabel erinnern soll.

Pflegeaufwand: Wie bei allen Vollbärten musst du regelmäßig trimmen, damit der Look gepflegt erscheint.

Für welche Gesichtsform: Auch durch die French Fork wird das Gesicht gestreckt. Deshalb ist er optimal für eckige, ovale und runde Gesichtsformen.

Fu-Manchu

Der sogenannte Fu Manchu ist ein Oberlippenbart mit dünnen senkrechten Streifen zur Rechten und Linken des Mundes. In der Fachsprache wird er auch als Zuhälterbart bezeichnet, da er angeblich von Mitgliedern dieser Berufsgruppe gerne getragen wird. Der Name Fu-Manchu stammt aus der Romanreihe „Der geheimnisvolle Dr. Fu Manchu“ von Sax Rohmer. Dr. Fu Man Chu versucht in diesen Romanen immer wieder, die Weltherrschaft an sich zu reißen. Falls du das auch planst, ist dieser Barttyp sicher sehr stilvoll,

Pflegeaufwand: Der Fu-Manchu ist relativ aufwendig. Die Höhe der Bartstreifen sollte immer gleichmäßig sein. Der Rest des Gesichts sollte glatt rasiert bleiben.

Für welche Gesichtsform: Auch der Fu-Manchu ist ein Gesichtsstrecker. Deshalb ist er optimal für eckige, ovale und runde Gesichtsformen.


Henriquatre

Der Henriquatre ist ein toller Bart, der rund um den Mund wächst. Eine Mischung aus Oberlippen-, Wangen- und Kinnbart. Der Name stammt vom französischen König Heinrich IV., der diese Bartform prägte. Auch heute noch zählt er zu den beliebtesten Bärten.

Pflegeaufwand: Der Henriquatre ist kein Anfängerbart, da er einen sehr präzise Form verlangt, auch sollten die Barthaare nicht zu lange sein, sonst sieht er bald sehr ungepflegt aus. Seine königliche Pracht entfaltet der Henriquatre nur dann, wenn das restliche Gesicht glattrasiert ist.

Für welche Gesichtsform: Der Henriquatre passt gut zu schlanken Gesichtern, denen er mehr Fülle geben kann. Auch für ovale und längliche Gesichter passt er gut, dabei musst du jedoch darauf achten, dass der Kinnteil nicht zu lange wird.

Hollywoodian

Der Hollywoodian ist im Grunde ein gepflegter Vollbart mit glattrasierten Wangen, mit dem du problemlos über den roten Teppich bei der Oscar-Verleihung prominieren kannst. Den Namen hat er deshalb, weil er bei Hollywood-Stars wie Adam Sandler, Christian Bale, Arnold Schwarzenegger und Ben Affleck sehr beliebt ist.

Pflegeaufwand: Der Hollywoodian ist recht pflegeintensiv, wenn er gepflegt aussehen soll. Die Wangenpartien sollten immer glattrasiert und die Kanten scharf zugeschnitten sein.

Für welche Gesichtsform: Er eignet sich vor allem für kantige Gesichter, da er ihre Gesichtsform weicher macht.

Moustache / Schnurrbart

Der Schnurrbart oder Moustache ist ein auf der Oberlippe wachsender Bart. Umgangssprachlich wird er auch als Rotzbremse oder Pornobalken bezeichnet. Ausdrücke die diesem Bart nicht gerecht werden.

Pflegeaufwand: Eigentlich sehr gering. Regelmäßiges Trimmen wird angeraten. Wenn du deinen Schnurrbart zwirbeln willst, solltest du dir Bartwichse zulegen.

Für welche Gesichtsform: Lange und schlanke Gesichter werden von einem Schnurrbart unterbrochen und wirken dadurch voller.

Rap Industry Standard

Der Rap Industry Standard ist bei Rappern sehr beliebt. Im Grunde ist er ein feinerer Henriquatre

Pflegeaufwand: Durch seine extrem dünnen Linien ist er sehr schwierig zu schneiden. Einmal zu weit rasiert und der Bart ist ab. Idealerweise schaut er aus, als wäre er mit einem Filzstift ins Gesicht gemalt worden.

Für welche Gesichtsform: Er ist sowohl für ovale als auch für lange Gesichter geeignet.

Schifferkrause

 

Die Schifferkrause wurde vom ehemaligen amerikanischen Präsidenten Abraham Lincoln getragen und berühmt gemacht. Bei diesem Bart ist die Kinnpartie von einer Kotlette zur anderen behaart. Der Bart kann lang oder kurz getragen werden.

Pflegeaufwand: Eher gering, abgesehen davon, dass du regelmäßig trimmen solltest.

Für welche Gesichtsform: Der Bart ist nichts für runde und ovale Gesichter, da die Schifferkrause das Gesicht breit macht.

Soul Patch

 

Der Soul Patch ist ein Unterlippenbart, der in den 1950 und 1960er Jahren in den USA sehr populär war. Natürlich kannst du ihn heute noch tragen. Er besteht aus einem schmalen Bart-Streifen direkt unter der Unterlippe und schließt am Kinn ab

Pflegeaufwand: Durch seine kompakte Form ist der Soul Patch relativ leicht zu pflegen. Einfach einen Kinnbart wachsen lassen und diesen dann zum Soul Patch abschneiden.

Für welche Gesichtsform: Der Soul Patch macht das Gesicht lange, weshalb er für breitere Köpfe geeignet ist.

Victor-Emanuel-Bart / Musketierbart

 

Beim Victor-Emanuel-Bart wird ein Oberlippenbart mit einem Kinnbart kombiniert. Er war bei Adeligen gegen Ende des 16. Jahrhunderts bis zur Mitte des 17. Jahrhunderts weit verbreitet. Viktor Emanuel – der erste König von Italien – machte diesen Bart im 19. Jahrhundert wieder populär.

Pflegeaufwand: Der Schnurrbart sollte lange genug sein, um auf die Seite gezwirbelt zu werden. Dafür benötigst du Bartwichse. Der Kinnbart darf ruhig zum Ziegenbart werden, zu lange sollte er jedoch nicht wachsen.

Für welche Gesichtsform: Der Victor-Emanuel-Bart wirkt verkürzend, wodurch er auch auf längere Gesichter gut passt.

Vollbart

 

Der Vollbart ist der König unter den Bärten. Nichts wirkt verwegener und männlicher,

Pflegeaufwand: Die Pflege eines Vollbarts ist natürlich aufwendiger. Trimmen solltest du ihn zumindest alle 2 Tage. Stell auch sicher, dass die Kanten gute Konturen haben.

Für welche Gesichtsform: Grundsätzlich für alle Gesichtsformen, solange du einen guten und dichten Bartwuchs hast. Schmalen Gesichtern gibt der Vollbart mehr Fülle.

Mehr Informationen zum Vollbart findest du hier

Ziegenbart / Kinnbart / Goatee

Der Ziegenbart erinnert an den Bart einer Hausziege. Er ist ein perfekter Bart für Männer, die ihr Gesicht strecken wollen.

Pflegeaufwand: Der Ziegenbart ist ein guter Einsteigerbart, da er sehr schnell gewachsen ist. Bei der Pflege musst du nur darauf aufpassen, dass er klar abgegrenzte Kanten hat. Wirklich cool wirkt er, wenn er etwas länger ist, also wie bei einer Ziege.

Für welche Gesichtsform: Er ist ideal für Männer mit einem runden Gesicht, die ihr Gesicht etwas in die Länge ziehen wollen. Auch für Männer mit wenig Kopfbehaarung ist er empfehlenswert.

Bartwuchs & Bartwachstum beschleunigen, fördern und anregen – Minoxidil, Hausmittel und Testosteron

Du willst dir einen Vollbart wachsen lassen, hast aber keinen oder einen unregelmäßigen Bartwuchs? Was kannst du also tun, um deinen Bartwuchs zu beschleunigen, welche Mittel wirken und welche Methoden sind bloß Mythen. Wir klären dich hier auf!

Du willst einen flauschigen Hippster-Vollbart haben, im Gesicht sprießt dir jedoch nur ein Milchbart?

Keinen starken Bartwuchs zu haben, kann sehr bitter sein, besonders in Zeiten wie diesen, wo es sehr chic ist, einen Vollbart zu tragen. Ebenso schlimm ist es, wenn der Bart an einigen Stellen prächtig wächst, sich an anderen Stellen jedoch nur ein sanfter Flaum bildet. Was kannst du tun, um dein Bartwachstum anzuregen? Schauen wir uns zuerst an, warum du wenig Bartwuchs hast.

Warum hast du wenig Bartwuchs?

Der Bartwuchs beginnt in der Pubertät im Alter zwischen 14 und 18. Der erste Flaum taucht auf der Oberlippe auf, dann beginnen die Haare bei den Ohren und am Kinn zu wachsen. Mit der Zeit greift der Bartwuchs auf den Hals und auf die Wangen über. Erst wenn du diese Phase erreicht hast, kannst du dir einen richtigen Vollbart wachsen lassen. Bei den meisten Männern dauert es bis zu 5 Jahre, bis sie diese Phase erreicht haben. Andere Männer erreichen diese Phase leider nie.

Wie stark der Bart wächst ist teils genetisch bedingt. Lass dir von deinen anderen männlichen Familienmitglieder sagen, wie ausgeprägt das Bartwachstum bei ihnen ist. Dadurch kannst du ganz gut einschätzen, was du von deinen Barthaaren erwarten kannst.

Natürlich ist Genetik nicht alles. Auf die Stärke des Bartwuchs hat auch das Hormon Testosteron einen Einfluss. Auch dein Testosteronspiegel wird von den Genen beeinflusst, aber du kannst ihn auch durch sportliche Aktivitäten steigern, wodurch wiederum dein Bartwuchs beschleunigt wird.

Übrigens: Das Alter ist auf deiner Seite. Je älter du wirst, desto mehr Testosteron schüttet dein Körper aus. Dadurch verlierst du zwar am Kopf viele Haare, im Gesicht wird der Wachstum jedoch beschleunigt,

Fakten über den Bartwuchs:

  • Ein Barthaar wächst durchschnittlich 13,97 cm im Jahr
  • Pro Tag sind das circa 0.4 mm
  • Der längste jemald gemessene Bart hatte eine Länge von 5,33 Meter
  • Bei Männern beginnt das Bartwachstum normalerweise in der Pupertät zwischen 14 und 19, die ersten Haare werden meistens an der Oberlippe sichtbar

Welche Mittel steigern den Bartwuchs nicht? Rasieren, Knoblauch und Senf

Regelmäßiges rasieren, fördert den Bartwuchs? Falsch. Dieser Mythos scheint unausrottbar zu sein, wurde aber bisher von jeder Studie widerlegt. Die Haarwurzel bekommt nichts davon mit, wenn totes Haarmaterial (und das sind Haare) weggeschnitten werden.

Der Grund warum viele Männer dennoch daran glauben ist, dass frischgeschnittene Haare dicker sind und dadurch ein neuer Bart kräftiger wirkt. Aber klären wir das ein für allemal:

Dein Bartwachstum beschleunigen mittels Rasur ist ein Blödsinn!

Für das Rasieren bzw- Trimmen spricht, dass du die Barlänge gleichmäßig halten kannst. Du musst dir den Bart nicht unregelmäßig wachsen lassen, sondern kannst warten, bis die langsam wachsenden Stellen zugewachsen sind.

Wirkt das Einreiben der schlecht wachsenden Stellen mit Knoblauch oder Senf? Auch das ist ein beliebtes Bartwuchs-Hausmittel. Angeblich soll die Haut auf den Knoblauch-Reiz mit Bartwuchs reagieren.

Leider gibt es auch hierfür keine Studien, die eine Wirkung von Knoblauch oder Senf bestätigen. Wir raten daher von dieser Methode ab. Am wahrscheinlichsten ist, dass du damit nur deine Mitmenschen verschreckst.

Bartwachstum beschleunigen mit Testosteron anregen

Wie schon erwähnt, wirkt sich ein erhöhter Testosteronspiegel positiv auf den Bartwuchs aus. Bedenken musst du aber, dass Testosteron zwar den Wuchs des vorhandenen Barts verstärkt, aber nicht dafür sorgt, dass mehr Barthaare auf spärlich wachsende Stellen auftauchen.

Was kannst du also machen, um mehr Testosteron auszuschütten?

1. Baue Körperfett ab

Körperfett hat die ungute Eigenschaft Testosteron in weibliche Hormone umzuwandeln. Achte daher darauf, dass dein Körperfettspiegel nicht zu hoch ist. Natürlich musst du nicht unbedingt einen Six-Pack haben, aber du hilfst deinem Bartwuchs schon, wenn du keine Wampe hast..

2. Mache Krafttraining

Krafttraining baut Muskeln auf, wodurch ebenfalls mehr Testosteron ausgeschüttet wird. Wichtig: Ausdauertraining senkt den Testosteronspiegel. Daher solltest du besser keinen Marathon anstreben, wenn du deinen Bartwuchs beschleunigen willst.

3. Ernähre dich proteinreich

Proteinreiche Ernährung sorgt für einen höheren Testosteronspiegel im Körper.Fleisch, Nüsse und andere proteinreiche Nahrungsmittel sollten daher auf deinem Speiseplan stehen. Natürlich kannst du es auch mit Nahrungsergänzungsmitteln versuchen.

4. Erlebe Action

Manche Quellen im Internet meinen, dass schon das Anschauen von Actionfilmen den Testosteronspiegel heben kann. Wir sind da eher skeptisch. Besser ist es wohl, Action selbst zu erleben: Geh Bungeejumpen, Holzhacken oder spring vom 3 Meter Brett. Kurz gesagt: Mach Sachen die deinen Puls heben.

5. Habe oft Sex

Das ist eigentlich selbst erklärend. Regelmäßige Samenergüsse wirken sich günstig auf den Testosteronspiegel aus. Studien zeigen, dass Männer mit einem regen Sexualleben ( einen besseren Testosteronwert als Männer haben, deren Sexualleben schlecht ist. Falls du grad keine Partnerin zur Hand hast: Masturbation hat den selben Effekt 😉

Bartwuchs fördern mit Minoxidil

Minoxidil gilt als effektivste Bartwuchsmittel. Es wurde ursprünglich in den 70er Jahren als Medikament gegen Bluthochdruck entwickelt. Im Laufe der ersten Anwendungen wurde festgestellt, dass es als Nebenwirkung den Haarwuchs verstärkt. Daher kam es schon bald darauf auch als Mittel zur Behandlung der anlagebedingten Glatzenbildung auf den Markt. Auch als Mittel um den Bartwuchs zu beschleunigen, kann Minoxidil angeblich helfen.

Erfahrungsberichte zu diesem Mittel kannst du hier lesen

Wendest du Minoxidil an, musst du das Mittel als Schaum auf denjenigen Gesichtsstellen aufgetragen, wo du deinen Bartwuchs verstärken willst. Die Minoxidil-Lösung solltest du dann ungefähr 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit warmen Wasser ausspülen. Es wird empfohlen das Mittel 2 Mal am Tag zu verwenden. Die ersten Anzeichen eines schnelleren und dichteren Bartwachstums sollten nach ungefähr einem Monat auftreten.

Es können bei der Behandlung folgende Nebenwirkungen auftreten: Juckreiz, Hautrötungen, Hypertrichose, trockene Haut. Es ist empfehlenswert, die mit Minoxidil behandelten Hautstellen anschließend mit Feuchtigkeitscreme einzucremen.

Wo kannst du Minoxidil kaufen?

Haarwuchsmittel mit Minoxidil kannst du offline in den meisten Apotheken oder online auf Marktplätzen wie Amazon.de kaufen.

  • REGAINE® – Gegen Haarausfall und zur Beschleunigung des Bartwuchs

Im Haarwuchsmittel Regaine® ist Monixidil mit einem Anteil von 5% enthalten. Daher kannst du es auch zum Stärken deiner Gesichtsbehaarung verwenden. Das Mittel wirkt recht zuverlässig und effizient, wobei natürlich gesagt werden muss, dass es keine 100% Erfolgsgarantie gibt. Angeblich stellt sich bei 70% der Anwender ein verstärktes Bartwachstum ein. Größtes Manko dieses Produkts ist der Kaufpreis der bei 50 bis 60 Euro je 100 ml liegt. Wer sich das leisten will, hat jedoch sehr gute Karten sein Bartwachstum zu beschleunigen.

REGAINE® bei Amazon kaufen


ALOPEXY – Gegen Haarausfall und für einen stärkeren Bart

Dieses Mittel wirkt ähnlich wie Regaine®. Monixidil ist ebenfalls mit einem Anteil von 5% enthalten. größter Vorteil ist, dass die Alopexy-Lösung etwas billiger ist und daher für preissensible Käufer besser geeignet ist. Du kannst dir eine ähnliche Wirkungsweise und Erfolgsquote erwarten, wie bei der Anwendung mit Regaine®.

Alopexy bei Amazon kaufen

Wie Beschleunigst du deinen Bartwuchs?

 

So kannst du deinen Bart färben – Alles über Bartfärbemittel

Wer einen grauen oder weißen Bart bekommt, liebäugelt oft schon bald damit, sich den Bart färben zu lassen. Wir zeigen dir hier, was du beim Bartfärben beachten musst.

Ein Bart macht dich maskuliner und attraktiver. Problematisch wird es nur, wenn aus deinem Bart graue Haare sprießen. Ein grauer Bart macht dich nämlich auch älter. Falls du ohne Bart mit Mitte 30 beim Bierkaufen immer noch deinen Ausweis herzeigen müsstest, wirst du damit wohl kein Problem haben. In der Regel will Man(n) aber vermeiden, älter als nötig auszusehen. Falls du daher auch im hohen Alter von 30+ einen Vollbart tragen willst, wirst du dich wohl oder übel mit Bartfärbemitteln auseinandersetzen müssen.

Vielleicht willst du aber auch nur färben, um deinen Bart dunkler zu machen, damit die Barthaare sichtbarer werden. Auch das ist natürlich legitim.

Was kann ein Bartfärbemittel nicht erreichen?

Weder beschleunigen Bartfärbemittel das Wachstum des Barts, noch verändern sie seine Struktur und Dichte. Der Effekt mag jedoch auftreten, da dunkel gefärbte Barthaare dichter, stärker und voluminöser wirken. Blonde und Rote Barthaare sind nämlich relativ transparent, wodurch sie nicht so stark wirken.

3 Tage Bart färben?

Dreitagesbärte oder Bartstoppeln eignen sich nicht sehr gut zum Färben. Der Grund ist, dass die kurzen Bartstoppeln schon bald wieder getrimmt werden. Du müsstest dann sofort nachfärben, da die neuen Bartstoppel selbstverständlich wieder weiß oder grau sind.

Färben lassen oder selbst färben?

Am einfachsten ist es, wenn du dir deinen grauen oder weißen Bart bei einem Friseur oder Barber färben lässt. Billiger ist es natürlich selbst zu färben, aber da hast du klarerweise mehr Aufwand. Der gefärbte Bart sollte nicht auffallen. Daher ist es ratsam, die Farbe an der Farbe der Kopfhaare anzupassen.

Womit Bart färben?

Du benötigst die folgenden 3 Sachen:

  • Bartfärbemittel – Wir kennen kein Hausmittel, das sich beim Bart färben wirklich bewährt. Wir freuen uns aber natürlich auf Hinweise.
  • Spezialpinsel (mit diesem trägst du das Färbemittel auf)
  • Schutzhandschuhe

Sobald du alles beisammen hast, kannst du loslegen:

Nr 1: Teste die Hautverträglichkeit

Zuerst solltest du die Verträglichkeit des Färbemittels mit deiner Haut testen. Nicht, dass du im Anschluss einen Ausschlag oder Juckreiz bekommst. Teste das Produkt auf einer Hautstelle und warte 1-2 Tage ab. Wenn du keine Unverträglichkeit ( zum Beispiel eine juckende Rötung) feststellen kannst, mach weiter.

Nr 2: Trage das Färbemittel auf

Mische das Färbemittel, so wie es die Gebrauchsanleitung vorgibt und zieh deine Schutzhandschuhe an. Nimm nun den Pinsel und trage das Mittel vorsichtig auf. Vermeide dabei Spritzer, damit nicht die Wand, Einrichtung oder Kleidung mitgefärbt werden. Die Baarthaare sollten beim Färben trocken bzw. höchstens leicht angefeuchtet sein, da trockene Haare Farbe besser aufnehmen.

Nr 3: Lass das Färbemittel einwirken

Nun lass das Färbemittel einwirken. Die Zeit wird an der Verpackung des jeweiligen Produkts angegeben. Je länger das Mittel einwirkt, desto dunkler werden die Haare. Daher solltest du es nicht länger als nötig einwirken lassen.

Nr 4: Wasche den Bart gründlich aus

Im Anschluss wasche das Färbemittel einfach mit warmen Wasser aus. Einen frisch gefärbten Bart solltest du nicht mit Shampoo waschen. Nur bei einer zu intensiven Färbung kannst du das unerwünschte Ergebnis mit einem sogenannten “Clarifying Shampoo” vermindern.

Bartfärbemittel kaufen

Wenn du dir deinen Bart selber färben willst, empfehlen wir dir das Bartfärbemittel von Just for Men. Auf Amazon.de findest du eine große Auswahl für quasi alle Bartfarben.

Just for Men Bartfärbemittel auf Amazon.de kaufen

button-Amazon-Detail

Bartschneider & Barttrimmer Test 2017 – Unser Testsieger -Welche Modelle kaufen?

Bartschneider im Test. Wir zeigen dir, was du beim Barttrimmen beachten musst und welche Bartschneider bzw. Barttrimmer zum Stutzen deiner Barthaare empfehlenswert sind.

Name

Remington MB6550


Remington MB320C


Philips BT5200/16


Philips BT405/15




Philips BT9290/32


Braun BT5090 Bartschneider


BaByliss E875E Bartschneider


Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom


cruZer6 beard&head von Braun
Schnitt-Länge2 – 16 mm1,5 bis 18 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm1 bis 20 mm0,4 bis 5 mm1 mm, 3 mm und 5 mm1 bis 20 mm
Bart-Typen3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte,3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, Detailrasur3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart
Akkulaufzeit60 Minuten40 Minuten60 Minuten35 Minuten60 Minuten50 Minuten50 Minuten45 Minuten90 Minuten
Ladezeit4 Stunden10 Stunden60 Minuten10 Stunden60 Minuten60 Minuten90 min LadezeitAA-Batterie
BetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und Netzbetrieb
Weitere FeaturesDrei abwaschbare Aufsteckköpfe und fünf Aufsteckkämme, SaugfunktionErgonomischer Griff, LanhaarschneiderIntegrierter HairLift KammLaser-Guide, Zweiseitiger Trimmer25 LängeneinstellungenSchwenkbarer Scherkopf, 48 SchnittlängenDrei Präzisionskämme
Mehr InfosTestTestTestTestTestTestTestTestTest

Egal ob 3-Tage-Bart oder Vollbart: Um dir einen schönen und gepflegten Bart wachsen zu lassen, musst du ihn regelmäßig stutzen oder trimmen.

Das Problem ist nämlich, dass deine Barthaare nicht gleichmäßig wachsen.Dadurch schaut dein Bart schon nach wenigen Tagen unregelmäßig und ungepflegt aus.

Stutzen kannst du deinen Bart auf verschiedene Art und Weise, zum Beispiel ganz Old-School mit einer Bartschere machen. Weitaus leichter ist es jedoch einen Barttrimmer bzw. Bartschneider zu verwenden.

Mit diesen Geräten wird es dir sehr leicht fallen, die Länge sowie Form deines Barts zu bestimmen. Du kannst ihn als 3 Tage Bart Rasierer einsetzen, zum Kürzen deines Vollbarts, oder zum Stutzen jeder anderer Bartform.

Inzwischen gibt es eine große Anzahl an Produkten. Um dir bei der Auswahl des für dich richtigen Barttrimmers behilflich zu sein, zeigen wir dir in diesem Artikel, auf was du beim Kauf achten musst, und welche Barttrimmer empfehlenswert sind.

Worauf musst du beim Kaufen eines Barttrimmers / Bartschneiders achten?

Ergonomie

Dein Bartschneider sollte gut in der Hand liegen (ergonomisch) und robust sein, damit du ihn auch lange verwenden kannst. Selbstverständlich sollte er über mehrere verstellbare Haarschnittstufen verfügen.

Trimmaufsatz

Wir empfehlen auch den Kauf eines Barttrimmers mit auswechselbaren Trimmaufsatz, da du einen Aufsatz benötigst, falls du dir einen längeren Bart wachsen lassen willst.

Klingen

Die Klingen sollten aus hochwertigen Materialien bestehen, um eine lange Lebenszeit zu garantieren.

Akku / Batterie

Praktisch alle Geräte am Trimmer-Markt sind bateriebetrieben bzw Akkubetrieben: Aufpassen musst du beim Kauf nur, dass der Akku lange genug hält. Du willst ja nicht, dass der Trimmer mitten in der Morgenrasur plötzlich den Geist aufgibt und du mit einem halb gestutzten Bart ins Büro gehen musst. Mindestens 30 Minuten sollten schon möglich sein. Wichtig ist auch, dass der Akku sich schnell (in ein oder zwei Stunden) wieder auflädt. Wir empfehlen keine Geräte, die 10 Stunden Ladezeit für einen vollen Akku benötigen.

Zusammengefasst können wir sagen, dass du auf die folgenden Features achten musst:

  • Ergonomie des Trimmers
  • Anzahl an Haarschnittstufen
  • Breite des Trimmkopfs
  • Material der Klingen
  • Akkulaufzeit
  • Ladezeit

In unserem Barttrimmer Test werden wir die Geräte vor allem anhand dieser Kriterien vergleichen.

Wie stutze ich meinen Bart mit einem Barttrimmer richtig?

Barttrimmer solltest du nur einsetzen, wenn dein Bart trocken ist. Trimmst du deinen Bart, nachdem du ihn gewaschen hast, solltest du ihn daher noch mit einem Handtuch trockentupfen.

Kämme den Bart vor dem Trimmen gut durch, damit sich Knoten und Verhärtungen lösen. Dazu kannst du einen Bartkamm oder eine Bartbürste verwenden. Auch solltest du die Haare mit der Bürste oder dem Kamm aufrichten, damit der Trimmer lange Haare besser wegschneiden kann.

Setze den Trimmer dann in einem 45° Winkel an und fahre die behaarten Stellen deines Gesicht ab. Oft wirst du mehrmals über dieselbe Stelle trimmen müssen, um alle Barthaare zu erfassen.

Gut wird dieser Vorgang im folgenden Video erklärt:

Bartrimmer desinfizieren und reinigen

Um eine hochwertige Schneideleistung zu gewährleisten, ist es ratsam, den Trimmer regelmäig zu reinigen. Alle Barttrimmer sollten regelmäßig mit einer Bürste von Haaren befreit werden, diese Bürste ist oft in der Lieferung enthalten.

Außerdem können manche Modelle wie der Braun BT5090 unter Wasser abgewaschen werden. Bevor du ein Elektronikgerät mit Wasser befeuchtest, solltest du jedoch erst sichergehen, dass der Barttrimer wirklich wasserdicht ist.

DIe meisten Klingen müssen außerdem regelmäßig nachgeölt werden, dadurch bleibt die Schärfe erhalten.

Das Desinfizieren des Trimmers ist ratsam, da du dich durch beim Trimmen schneiden kannst. Befinden sich Bakterien auf der Klinge, kann sich die Wunde entzünden. Aus diesem Grund solltest du die Klinge regelmäßig mit einem Desinfektionsspray oder Essigwasser benetzen.

Bartschneider & Barttrimmer im Test und Vergleich- 2016 / 2017

Die folgenden Geräte haben wir getestet. Klicke auf Test, um unser Fazit zu den jeweiligen Barttrimmern zu sehen.

Name

Remington MB6550


Remington MB320C


Philips BT5200/16


Philips BT405/15




Philips BT9290/32


Braun BT5090 Bartschneider


BaByliss E875E Bartschneider


Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom


cruZer6 beard&head von Braun
Schnitt-Länge2 – 16 mm1,5 bis 18 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm1 bis 20 mm0,4 bis 5 mm1 mm, 3 mm und 5 mm1 bis 20 mm
Bart-Typen3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte,3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, Detailrasur3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart
Akkulaufzeit60 Minuten40 Minuten60 Minuten35 Minuten60 Minuten50 Minuten50 Minuten45 Minuten90 Minuten
Ladezeit4 Stunden10 Stunden60 Minuten10 Stunden60 Minuten60 Minuten90 min LadezeitAA-Batterie
BetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und Netzbetrieb
Weitere FeaturesDrei abwaschbare Aufsteckköpfe und fünf Aufsteckkämme, SaugfunktionErgonomischer Griff, LanhaarschneiderIntegrierter HairLift KammLaser-Guide, Zweiseitiger Trimmer25 LängeneinstellungenSchwenkbarer Scherkopf, 48 SchnittlängenDrei Präzisionskämme
Mehr InfosTestTestTestTestTestTestTestTestTest

Remington MB6550 im Test und Vergleich

remmingtonDieser Bartschneider von Remington verfügt über eine Innovation: Im Gerät ist ein Haarsauger eingebaut, der verspricht 90% der abgeschnittenen Haare wieder einzufangen.

Das ist grundsätzlich eine Gute Idee. Da 10% der Haare trotzdem ins Waschbecken oder auf den Boden fallen, ersparst du dir eine Reinigung nach der Rasur dennoch nicht. Es ist fraglich ob das Wegputzen von 10% der Haaren so viel kürzer dauert als das Wegwischen aller Haare. Ob durch dieses Feature wirklich viel Zeit gespart wird, ist deshalb fraglich.

Immerhin verfügt der Remington MB6550 über Fünf Aufsteckkämme:

  • 1 verstellbarer Kamm (2 – 16 mm in 2 mm-Schritten)
  • 4 fixierte Kämme (3, 6, 9, 12 mm))

Es ist also das Trimmen von Bärten in allen Längen möglich.

Der Akku des MB6550 hält stolze 60 Minuten durch. Das ist ein toller Wert, insbesondere wenn du bedenkst, dass damit nicht nur der Bartschneider sondern auch der Haarsauger betrieben werden. Problematisch ist nur, dass die Aufladezeit 4 Stunden dauert. Immerhin ist Netzbetrieb möglich.

  • 5 verschiedene Kämme
  • Haarschneidstufen von 2 bis 16 mm
  • 60 Minuten Akkulaufzeit
  • Integrierter Haarsauger
  • Aufladezeit von 4 Stunden x
  • Viele Haare werden dennoch nicht aufgesaugt x

Grundsätzlich ist der Remington MB6550 kein schlechtes Gerät. Der Haarsauger ist zwar ein nettes Gadget, aber nicht unbedingt notwendig, solange 10% der Haare trotzdem auf den Boden fallen. Vielleicht wird dieses Feature in der Zukunft in einer ausgereifteren Form eingebaut.

Von Remington würden wir daher eher den etwas billigeren Remington MB320C empfehlen.

Remington MB6550 kaufen

button-Amazon-Detail

Remington MB320C im Test und Vergleich

Remington-BarttrimmerDer Remington MB320C ist eines der billigeren geräte von Remington und für alle Barttypen geeignet. Die keramikbeschichteten Klingen garantieren eine langjährige Leistung, ohne an Schärfe zu verlieren. Außerdem ist kein Nachölen der Klingen notwendig, wodurch dieses Gerät von Remington sehr pflegeleicht ist.

Dank des ergonomischen Griffs liegt der Remington MB320C gut in der Hand, wodurch eine unkomplizierte Rasur möglich ist,

Mit dem Einstellrad können 9 Haarlängestufen eingestellt werden: Von 1,5 bis 18 mm. Die Haarschnittstufe ist per Easy View-Anzeige sichtbar. Dadurch eignet er sich auch für 3-Tages-Bärte, eine ganz glatte Haut kriegt er jedoch nicht hin, kürzer als 1,5 mm wird die rasur nicht, aber dazu ist dieses Gerät aber auch nicht gedacht.

Ein kleines Manko haben wir bei der Haarschnittstufen entdeckt: Dort werden nämlich nicht die Milimeter angezeigt, sondern die Nummer der Stufen. Stufe 9 steht zum Beispiel nicht für 9 mm sondern für18 mm. Wer das nicht weiß, läuft Gefahr mit einer falschen Stufe zu trimmen. Am Anfang musst du daher immer in der Gebrauchanweisung die Stufeneinstellung nachsehen, was umständlich ist.

Die Betriebszeit des Akkus beträgt 40 Minuten. Das ist lang genug, um das das Gerät nur sehr selten aufladen zu müssen, und für diese Preisklasse ein sehr guter Wert. Notfalls kann Der Bartschneider selbstverständlich auch über das Ladekabel betrieben werden, wenn du zum Beispiel am Morgen vergessen haben solltest, den Rasierer aufzuladen.

In der Lieferung ist auch eine Reinigungsbürste enthalten, mit der du das Gerät sauber halten kannst. Nachölen ist wie schon erwähnt nicht erforderlich, aufgrund der keramikbeschichteten Klingen.

Auch preislich weiß dieses Barttrimm-Gerät zu überzeugen. Mit einem Durchschnittspreis von 26,99 € zählt der Remington MB320C zu den billigeren Geräten am Barttrimer-Markt. Dennoch überzeugt er uns durch das Rasurerlebnis, wodurch er ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist.

Mehr Infos über den Remington MB320C erfährst du in unserem detailierten Testbericht:

Remington MB320C im Test

  • Keramikbeschichtete Klingen
  • Ergonomischer Griff
  • 9 Haarlängestufen – Von 1,5 bis 18 mm
  • Lieferung mit Reinigungsbürste
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Remington MB320C kaufen

button-Amazon-Detail


Philips BT5200/16 – 3-Tages-Bart-Rasierer im Test und Vergleich

Wer einen 3-Tages- oder 8-Tages-Bart trägt, sollte sich den Philips BT5200/16 näher ansehen.

Dieser Bartschneider überzeugt durch eine kurze Ladezeit (ca. 1 Stunde) und eine lange Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten.

Ist der Akku aus, kann trotzdem noch mit Ladekabel weiterrasiert werden.

Hinzu kommt, dass das Gerät wasserdicht ist und somit sehr leicht abgewaschen werden kann.

Ein weiterer Plus-Punkt dieses Geräts ist, dass er relativ leise arbeitet. Deine Lebenspartneirn oder Mitbewohner werden mit diesem Gerät nicht aus dem Schlaf gerissen, wenn du dich frühmorgens rasierst. Der Barttrimer ist folglich Beziehungs- und WG-tauglich.

Des weiteren gefällt uns, dass bis zu 17 Längenstufen eingestellt werden können – diese sind für eine Länge von 0,4mm – 10 mm ausgelegt. Dadurch ist auch klar, dass das Gerät eher für Personen ausgelegt ist, die einen kurzen Bart tragen. Insbesondere 3-Tages-Bart-Träger werden diesen Bartschneider aber schon bald ins Herz schließen.

Super Gerät für Leute mit kurzen Bärten, die keine Intentionen haben, ihren Bart in der Zukunft länger wachsen zu lassen. Wer einen löngeren Bart trägt, sollte sich hingegen den Remington MB320C, den Braun BT5090 oder den Philips BT9290/32 kaufen.

Mehr Infos über diesen Barttrimmer findest du in unserem ausführlichen Testartikel

Philips BT5200/16 kaufen

button-Amazon-Detail


Philips BT405/15 im Test und Vergleich

philips-barttrimmerDieser Barttrimmer von Philips ist in einer ähnlichen Preisklasse wie der Remington MB320C und besitzt sogar über 20 Haarlängestufen.

Die Einstellungsstufen reichen von 0,5 bis 10 mm und sind in 0,5 mm Schritten unterteilt, wodurch dieses gerät ebenfalls zu den 3-Tages- oder 8-Tages-Bart-Trimmern zählt.

Durch die 20 möglichen Sufen kannst du die Länge deines Barthaares sehr genau bestimmen. Hautirritationen werden durch die abgerundeten Spitzen der Klingen vermieden. Das Gerät ist sehr hautfreundlich.

Die Akku-Laufzeit des Philips-Trimmers beträgt 35 Minuten. Das können andere Geräte besser. Ein gröberes Manko ist jedoch, dass die Aufladezeit 10 Stunden beträgt. Etwas weniger wäre natürlich wünschenswert. Schnell mal aufladen geht leider nicht und leider ist ein Betrieb mit Kabel nicht möglich.

Im Lieferumfang sind der Barttrimmer und eine Reinigungsbürste enthalten.

  • 20 Haarlängestufen – 0,5 bis 10 mm
  • Abgerundete Spitzen der Klingen
  • Laufzeit von nur 35 Minuten x
  • Aufladezeit von 10 Stunden x

Wegen der langen Aufladezeit können wir dieses Gerät nicht empfehlen. Der Remington MB320C bietet für einen ähnlichen Preis einfach eine bessere Leistung. Dafür punktet Philips bei den höherpreisigen Barttrimmern.

Philips BT405/15 kaufen

button-Amazon-Detail

Philips BT9290/32 – 3-Tages-Schneider  im Test und Vergleich

philips-bt9290-32

Dieser Bartschneider von Philips wird damit beworben, dass er der erste Bartschneider mit Lasertechnologie ist. Das klingt spektakulärer als es ist. Wir reden hier nämlich nicht von Lasern a la Star Wars: Geschnitten wird weiterhin mit Messern und nicht mit Licht, dafür wird auf die Schneidelinie des Geräts eine rote Linie produziert, wodurch du immer weißt, wo der Bartschneider angesetzt wird. Das ist sicher eine nützliche Technologie, für geübte Barttrimmer aber vermutlich nicht unbedingt notwendig.

(Anstatt coole aber unnötige Features in den Trimmer zu integrieren, wäre es unserer Meinung besser, wenn sich die Hersteller mehr auf die Qualität der Klingen und die Akkulaufzeit konzentrieren würden).

Schon besser gefällt uns, dass der Philips BT9290/32 für eine sehr präzise Bearbeitung der Barthaare geeignet ist. Es gibt insgesamt 17 einstellbare Schnittlängen.

  • von 0,4 bis 2mm Länge in 0,2mm Schritten
  • bis 5mm in 0,5mm Schritten
  • 7mm in 1mm Schritte

Wie die meisten anderen Geräte in seiner Preisklasse ist der Philips BT9290/32 unter fließendem Wasser abwaschbar. Auch die Akkulaufzeit weiß zu überzeugen: Nach 1 Stunde Ladezeit, kannst du 1 Stunde kabellos schneiden.

Philips BT9290/32 kaufen

button-Amazon-Detail


 

Braun BT5090 Bartschneider im Test und Vergleich

Dieser Barttrimmer ist unser Testsieger und Favorit unter den hier vorgestellten Bartschneidern: Es trimmt ebenfalls in 0,5 mm Schritten. Insgesamt sind 25 Längeneinstellungen bis zu 20 mm möglich, da auch ein Trimmaufsatz für längere Bärte im Lieferumfang enthalten ist. Der Trimmaufsatz für Längen von 10 bis 20 mm trimmt in 2 mm Stufen.

Die scharfen Klingen aus rostfreiem Stahl sind laut Herstellerangaben lebenslang haltbar. Nach der Benutzung kannst du den Trimmer bequem unter fließendem Wasser abwaschen. Alle paar Wochen solltest du die Klingen einölen, damit diese geschmeidig bleiben.

Der Akku ist leistungsstark und hält 50 Minuten durch und lässt sich in nur einer Stunde wieder aufladen. Das ist top, leider verringert sich die Akkuleistung im Laufe der Zeit.

Die Schneideleistung ist gut. Vor allem für kurze Bärte und Drei-Tages-Bart-Träger. Sehr gut wäre sie, wenn er auch dickere und längere Bärte effizient trimmen würde. Hast du einen sehr vollen Bart, wirst du jedoch merhmals mit dem Bartschneider durchfahren müssen. Bei dichten Bärten kann es zwicken, aber das war bei den anderen hie vorgestellten Produkten leider auch nicht besser.

Fazit: Der Braun BT5090 ist zwar nicht perfekt, aber dennoch unser Lieblingsprodukt, das wir jetzt auch in unserem privaten Badezimmer stehen haben.

Einziges gröbere Manko ist, dass er mit einem Preis zwischen 50 und 60 Euro zu den teureren der hier vorgestellten Geräte zählt. Dafür bekommst du jedoch auch ein hervorragendes Produkt.

Im Lieferumfang sind der Bartschneider, ein Ladekabel mit Ladestation, ein Reinigungsset und eine Reisetasche enthalten.

Mehr Infos über den Braun BT 5090 findest du in unserem ausführlichen Testartikel.

Braun Bartschneider BT5090 im Test 2017 – Warum er unser Favorit ist!

  • 25 Längeneinstellungen möglich – 0,5 bis 20 mm
  • Klingen aus rostfreiem Stahl  – lebenslang haltbar
  • Akkuleistung von 50 Minuten
  • Aufladung innerhalb von 1 Stunde
  • Unter Wasser abwaschbar
  • Abnehmende Akkuleistung im Laufe der Zeit x

Braun BT5090 Bartschneider kaufen

button-Amazon-Detail


 

BaByliss E875E Bartschneider im Test und Vergleich

babyliss-bartschneiderDieser Bartschneider von BaByliss ist vor allem für 3-Tage-Bärte geeignet. Für den Kauf spricht der um 25° schwenkbare Scherkopf, der es dir ermöglicht, präzise am Gesicht entlangzufahren, da er sich an deinen Gesichtskonturen anpasst, dsowie die selbstölenden W-Tech Klingen aus rostfreiem Edelstahl, die eine lange Lebenszeit garantieren.

Es sind 15 Schnittlängen möglich (von 0,4 bis 5 mm). Wie du siehst, ist das die Länge eines 3-Tage-Barts.

Verstellbar sind die Schnittlängen in 0,2 und 0,5 mm Schritten. Dadurch ist höchste Präzession möglich, selbstverständlich ist das aber zu wenig für längere Bärte. 3-Tage-Bart Fans kommen jedoch auf ihre Kosten und können sehr genau arbeiten. Die Akkulaufzeit des Geräts recht lange und beträgt 45 Minuten. Sollte der Akku aufgebraucht sein, kannst du diesen Bartschneider noch immer mit Ladekabel verwenden.

Innerhalb von 90 Minuten kann der Trimmer vollständig aufgeladen werden, was schnell genug ist. Im Zubehör ist noch eine Reinigungsbürste und Öl enthalten.

Einziges Manko? Der Preis ist mit ungefähr 69,99 € für Amazon-Prime-Kunden realtiv hoch. Dafür erwirbt man jedoch ein Gerät, dass hochwertig ist und eine lange Lebenszeit garantiert. Wenn du jedoch mit dem gedanken spielst, irgendwann einen Vollbart wachsen zu lassen, solltest du dein Geld klarerweise in einen Trimmer investieren, der längere Schnitte durchführen kann.

  • W-Tech Klingen aus rostfreiem Edelstahl
  • 25° schwenkbare Scherkopf
  • 15 Schnittlängen möglich
  • Bartstutzung nur bis 5 mm x

BaByliss E875E Bartschneider kaufen

button-Amazon-Detail


 

Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom – Präzisionstrimmer im Test und Vergleich

71xS7fhz9PL._SL1500_Dieser Präzisionstrimmer von Philips eignet sich zum Trimmen von schwierigen und kleinen Stellen. Es können 3 Präzisionskämme aufgesetzt werden (1 mm, 3 mm und 5 mm). Es ist also kein Bartschneider für das Trimmen eines Vollbarts, sondern vielmehr ein Zusatzprodukt, das eine perfekte Bartpflege gewährleistet, indem Linien, Kanten und Konturen mit dem Detailrasierer klar definiert werden.
Die Breite des Präzisionsbarttrimmers und des Detailrasierers betragen 21 mm. Der Trimmer und die Kämme können leicht unter fließenden Wasser gereinigt werden, da das Gerät wasserdicht ist. Dadurch ist auch eine Rasur unter der Dusche möglich.
Die Schneidequalität ist top, weswegen du bei der Rasur aufpassen musst, da die Messer sehr scharf sind und deine Haut blutig schneiden könnten.
Geeignet ist er für:
  • Präzisionsrasuren
  • Augenbrauen
  • Intimrasuren
Der Präzesionstrimmer ist wartungsfrei, er muss daher nicht geölt werden. Die Schneidezeit beträgt bis zu 90 Minuten, betrieben wird der Trimmer mit AA-Batterien.
  • Perfekt zum Trimmen von kleinen Stellen
  • Leichte Reinigung unter Wasser
  • 90 Minuten Schneidezeit
  • Zu klein für Voollbärte x
button-Amazon-Detail

 

cruZer6 beard&head von Braun im Test und Vergleich

71mAbAXd2yL._SL1500_Dieser markante Barttrimmer von Braun ist sowohl für die Pflege eines sauberen 3-Tage-Barts als auch zum Trimmen eines Vollbarts gut geeignet. Trimmen kannst du mit diesem Gerät Barthaare mit einer Länge von 1 bis 20 mm.
Der Trimmer ist im Wasser abwaschbar, wodurch du ihn einfach reinigen kannst. In der Lieferung enthalten sind der Bartrimmer, Aufsatz, Haaraufsatz und ein Reiseetui. Die Laufzeit des Geräts beträgt 40 Minuten
  • Schneidelänge von 1 bis 20 mm
  • Mit Wasser abwaschbar
  • 40 Minuten Laufzeit

button-Amazon-Detail


Hast du einen Lieblings-Bartschneider, der hier noch nicht vorgestellt ist? Schreib uns ein Kommentar und wir werden versuchen, ein Testprodukt zu bekommen.

Bartseife – So pflegst du deinen Bart richtig

Die regelmäßige Pflege deines Barts sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Besonders wenn er über die Länge eines 3-Tage-Barts hinausgeht. Ansonsten wirst du sehr bald unter Hautirritationen und nervigen Juckreiz leiden.

Das Problem ist bei den meisten Bartträgern meistens nicht, dass sie ihren Bart nicht pflegen, sondern dass sie ihn mit falschen Produkten pflegen.

So wird der Bart zum Beispiel oft mit Shampoo oder Duschgel für die Kopfhaare gewaschen. Dein Bart benötigt jedoch eine viel sanftere Pflege. Daher gibt es spezielle Bartshampoos oder eben Bartseifen zu kaufen.

Bartseife reinigt und pflegt deinen Bart sanft. Sie befreit ihn vor Schmutz und Kalk ohne ihn dabei auszzutrocknen. Im Anschluss an die Pflege mit Bartseife sollte sich dein Bart weicher und gepflegter anfühlen, er sollte sich jetzt auch leichter kämmen und frisieren lassen. Auch wird er nun erfrischend riechen.

Außerdem wird der Bart durch die Seife optimal auf die Behandlung mit Bartöl vorbereitet.

Wie oft solltest du deinen Bart mit Bartseife pflegen?

Natürlich solltest du es mit dem Einsatz von Bartseife nicht übertreiben. Es ist ratsam, den Bart jeden Tag mit warmen Wasser auszuspülen, aber dazu musst du keine Seife verwenden. Diese sollte nur 2 bis 3 Mal pro Woche zum Einsatz kommen.

Welche Bartseife kaufen?

Gute Bartseifen kannst du online erwerben. Der Preis pro 100 ml beträgt zwischen 15 und 20 Euro. Das klingt nach viel Geld. Bedenke aber, dass du mit dieser Menge relativ lange auskommen wirst, wenn du den Bart damit nur 2 bis 3 Mal die Woche pflegst.

Die folgenden Bartseifen können wir dir empfehlen:

Bartseife von Bartpracht

Bartpracht-Bartseife

Dieses Naturprodukt eignet sich sehr gut für die Bartpflege. Es ist vegan, was so viel bedeutet, dass bei der Produktentwicklung keine Tierversuche angewendet wurden. DIe folgenden Inhaltsstoffe sind laut dem Hersteller enthalten:

  • Weizenproteine (bilden einen natürlichen Schutzfilm auf Haut und Haar)
  • Zitronensäure (fördert die Beseitigung abgestorbener Hautzellen; regt Zellneubildung an; entfernt austrocknende Kalkrückstände)
  • Kokosglucosid (mild, vermindert Irritationen; verbessert Kämmbarkeit, wirkt glättend und geschmeidig machend)
  • Limettenöl (erfrischend, antibakteriell)
  • Meersalz (hautstraffend, reinigend, nährstoffreich, beruhigend)
  • Vitamin E (hautstraffend)

In der Dose sind 150 ml Bartseife enthalten.

button-Amazon-Detail

Bartpracht Bartseife bei Amazon kaufen


Dr K Bartseife

Dieses irische Qualitätsprodukt ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Für die Anwendung wird nur eine kleine Menge benötigt, die sich beim zerreiben in der Hand stark aufschäumt.

button-Amazon-Detail

Dr K Bartseife bei Amazon kaufen

Bartschere Kaufen – Test und Vergleich – 3 Topprodukte

Als Bartträger ist dir sicher bewusst, dass deine Barthaare nicht gleichmäßig wachsen. Einige Haare sprießen als gäbe es kein Morgen, andere kommen beim Wachsen so gar nicht in die Gänge. Damit dein Bart trotzdem gut ausschaut, musst du ihn daher regelmäßig stutzen und trimmen.

Normalerweise verwendet man dazu einen elektronischen Barttrimmer, aber wenn du Old-School bist, kannst du zum Trimmen auch eine Bartschere benutzen. So haben es deine Vorfahren im 19. Jahrhundert gemacht und deren Bärte sahen ja trotzdem Top aus.

Der Vorteil einer Bartschere ist, dass du genauer und individueller arbeiten kannst. Der Nachteil ist natürlich, dass du zum Trimmen mit der Schere etwas Übung brauchst.

Bartschere vs Normale Haushaltsschere

Aber Moment: Warum benötige ich überhaupt eine Bartschere, reicht eine normale Schere nicht aus?

Nun ja: Es sollte schon eine Bart- oder zumindest eine Haarschere sein, die du zum Trimmen benutzt. Diese Scheren sind nämlich kleiner, handlicher und leichter, weshalb du mit ihnen besser schneiden kannst.

Wie gehst du beim Trimmen mit einer Bartschere vor?

Zuerst solltest du deine Haare gut durchkämmen und mit einem Bartkamm die Haare aufrichten. Dadurch siehst du, welche Haare länger sind als die anderen. Beim Schneiden solltest du am Anfang eher weniger wegschneiden als du für notwendig hältst.

Arbeite dich langsam runter, sonst besteht die Gefahr, dass du gleich am Anfang zuviel von deinem Bart entfernst und das wollen wir ja nicht. Beim Schneiden solltest du mit der Schere eine 45° Haltung anwenden.

Du kanst dabei einen Bartkamm als eine Art Trimmeraufsatz verwenden, um zu verhindern, dass du zu viel wegschneidest.

Nachdem du deinen Bart beschnitten hast, kämme ihn noch mal durch, um zu sehen, ob die Länge der Barthaare nun gleich ist.

Wenn alles passt, wasche den Bart aus, damit abgeschnittene Haare ausgespült werden, und gib am Ende noch ein paar Tropfen Bartöl in deinen Bart. Nun solltest du perfekt aussehen.

Was sind die Vorteile einer Bartschere?

  • Du kannst präziser und feiner schneiden
  • Du kannst deinem Bart einen individuellen Look geben

Was sind die Nachteile einer Bartschere?

  • Du benötigst mehr Übung, um deinen Bart in Form zu bringen x
  • Die Bartpflege benötigt mehr Zeit x

Wo kannst du eine Bartschere kaufen?

Bartscheren sind in vielen Drogeriemärkten erhältlich. Wenn du dir die Suche nicht antun willst, kannst du sie auch ganz bequem online erwerben. Auf Seiten wie Amazon.de findest du eine große Auswahl an Bartscheren:

Bild
ModellBartschere von InstrumenteNrw A.P. Donovan - Profi BartschereTITANIA Solingen Bartschere
Preis€€€
Länge13 cm13 cm11,5 cm
FeaturesLeicht geriffelte Kante, rostfreier EdelstahlHandgefertigt und hanggeschliffen, Extrem Scharf, Hochwertige Verpackung
KaufenAmazon.deAmazon.deAmazon.de
InfosTestTestTest

Bartscheren im Test und Vergleich 2016 / 2017

Im folgenden Test, stellen wir dir drei Top-Produkte vor:

Bartschere – Haarschere 13 cm aus rostfreiem Edelstahl

Diese Haarschere aus rostfreiem Edelstahl eignet sich aufgrund ihrer handlichen Gesamtgröße von 13 cm und ihrer Schneidefläche von 5 cm auch gut als Bartschere. Ein gutes Gerät für Einsteiger, also für Leute die noch nicht viel Erfahrung damit haben, ihre Barthaare mit einer Schere zu schneiden.

Die Schere ist geschraubt und die Oberfläche ist matt. Das Material der Schere ist rostfreier Edelstahl. Da die Scherenklinge an der Kante leicht geriffelt ist rutschen die Barthaare beim Schneiden nicht weg.

  • Rostfreies Edelstahl
  • 13 cm Länge

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen

 


A.P. Donovan – Profi Bartschere aus Edelstahl

Diese Haarschere ist ein Profigerät. Sie ist aufgrund ihres edlen Designs auch als Geschenk gut geeignet. Der Preis wirkt auf den ersten Blick teuer, ist aber gerechtfertigt, da diese Bartschere handgefertigt und handgeschliffen wurde.

Bei der Herstellung wurde auf japanischen Stahl zurückgegriffen. Der Hersteller A.P. Donovan hat mehr als 100 Jahre Erfahrung mit der Scherenproduktion und bietet auch noch viele weitere hochwertigen Körperpflegeprodukte an.

Die Größe dieser Schere beträgt ebenfalls 13 cm. Beim Bartschneiden bitte aufpassen, da diese Schere extrem scharf ist. Sie ist ein Pofigerät und sollte nicht von ungeübten Händen geführt werden. Anfänger sollten eher mit einem Billigprodukt anfangen und dann zu dieser Schere wechseln, wenn sie schon etwas mehr Übung haben.

Auch die Verpackung dieser Schere ist hochwertig, weshalb sie auch gut als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk an Freunde und Verwandte verschenkt werden kann.

  • Handgefertigt und hanggeschliffen
  • 13 cm Länge
  • Extrem Scharf
  • Hochwertige Verpackung

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen


TITANIA Solingen Bartschere

Auch diese kleine Schere wird von vielen Leuten empfohlen. Mit einer Größe von ca. 11,5 cm sind sehr präzise Schnitte möglich. Aber vorsichtig: Einige Kunden berichten , dass diese Schere schnell zum Rosten anfängt. Womöglich sollte man sie nicht im feuchten Badezimmer aufbewahren.

  • 11,5 cm Länge
  • Liegt gut in der Hand
  • Fängt leicht zum Rosten an X

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen