Dein Bart wächst nicht überall? So bekommst du dennoch einen regelmäßigen Bart

Barthaare sprießen sehr schnell, viele Männer haben jedoch das Problem, dass ihr Bart nicht an allen Stellen des Gesichts gleichmäßig wächst. Wenn du diesen Artikel ließt, bist du vermutlich ebenfalls von einem unregelmäßigen Bartwachstum betroffen. Was kannst du tun, um dennoch einen gleichmäßigen Bart in dein Gesicht zu zaubern? Wir klären dich hier auf.

Warum wächst dein Bart nicht überall

Idealwerweise weil du noch sehr jung bist: Das Bartwachstum bei den Männern beginnt in der Regel im Alter von 14 bis 18. Oft erreicht es erst in den 20ern seine volle Intensität und greift dann auch auf Wangen und Hals über. Wenn du noch jung bist, solltest du deshalb einfach noch etwas abwarten, dein Bartwachstum wird in den nächsten Jahren ziemlich sicher noch stärker werden.

Falls du jedoch schon Mitte 20 oder älter bist, kann es sein, dass du einfach aus genetischen Gründen ein geringes Bartwachstum hast. In diesem Fall genügt oft ein Blick auf die nächsten männlichen Familienmitglieder. Haben diese ebenfalls wenig Bartwuchs, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du ganz ähnliche Gene, die für den Bartwuchs nicht förderlich sind, besitzt.

Manchmal ist jedoch einfach ein geringes Testosteronlevel dafür verantwortlich, dass dir keine Barthaare wachsen. In diesem Fall solltest du Maßnahmen setzen, die dein Testosteronlevel erhöhen. Höheres Testosteron bedeutet nämlich mehr Bartwuchs.

Bartwachstum anregen

Wie du das Testosteronlevel und indirekt damit auch dein Bartwachstum anregen kannst, haben wir schon in unserem Beitrag Bartwachstum beschleunigen erklärt. Kurz zusammengefasst, musst du die folgenden Maßnahmen setzen:

1. Körperfett abbauen

2. Krafttraining machen

3. Auf eine proteinreiche ernähtung setzen

4. Action erleben

5. Oft Sex haben

Bartwachstum mit Minoxidil pushen

Testosteronlevel erhöhen bringt nicht, aber du willst unbedingt einen Vollbart haben. Nun, du könntest es noch mit Chemie versuchen und deine kahlen Stellen mit Minoxidil bearbeiten. Dieses Mittel wurde ursprünglich als Medikament zum Blutdruck senken entwickelt. Eine der Nebenwirkungen dieses Mittels ist, dass es den Haarwuchs anregt. Dadurch wurde es als Anti-Glatzen-Mittel bekannt, aber natürlich kann das Prinzip auch gegen kahle Bartstellen verwendet werden. Dass Minoxidil eine positive Wirkung auf den Bartwuchs hat, wurde sogar schon in einer Studie festgestellt.

Mehr über Minoxidil und über die Anwendung de Mittels erfährst du hier.

Die richtige Bartfrisur für deine Barthaare finden

Falls das alles nicht nützen sollte, kannst du noch immer versuchen, eine für dich passende Bartfrisur zu finden. Wenn deine kahlen Stellen keinen Vollbart zulassen, könntest du dir zum Beispiel noch immer einen Henriquatre, einen Victor-Emanuel-Bart oder einen Goatee wachsen lassen.

Mehr Infos zu den unterschiedlichen Bartfrisuren findest du in unserem Beitrag: http://bartpflege.biz/bartfrisuren-bartformen-bartstile/

Fotolia @ deagreez

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.