Rückenhaare entfernen – Diese Methoden funktionieren

Urheber: puhhha

Wir zeigen dir, mit welchen Methoden du deine Rückenhaare am effektivsten entfernen kannst

Rückenhaare gelten als DIE Problemhaare der Männerwelt: Kaum eine Frau würde angeben, dass sie gerne die Haare am Rücken ihres Liebsten krault  (anders sieht es zum Beispiel bei den Brusthaaren aus, die durchaus viele Anhänger in der Damenwelt haben). Ein weiteres Problem ist, dass Rückenhaare ohne fremder Mithilfe relativ schwer zu entfernen sind. Wenn du dich alleine ans Werk machst, benötigst du einen Spiegel (besser sogar mehrere) und zwei gelenkige Arme.

Es stellt sich die Frage, mit welchen Methoden sich Rückenhaare am besten entfernen lassen? Rasieren, Epilieren, IPL, Waxing oder Sugaring? Wir klären dich hier auf:Continue reading

Intimrasur und Schamhaarentfernung – Ja oder Nein – Welche Funktion haben Schamhaare?

Zu viele Haare an den „falschen“ Stellen gelten in unserer heutigen Zeit nicht selten als unästhetisch. Genauso wie zuviel Haarwuchs (Hirsutismus) bei Frauen. Zudem wird eine zu starke Behaarung auch oft als unhygienisch empfunden. In diesem Zusammenhang sind vor allem bestimmte Regionen wie Nasen-, Ohr- oder aber auch Intimbehaarung äußerst unbeliebt und wirken auf viele Menschen auch oftmals abstoßend.

Es zeigen sich zwar neuerdings immer häufiger auch Gegenbewegungen, die für eine Etablierung bzw. Zurückbesinnung drängen, aber diese stehen erst am Anfang und erfreuen sich noch keiner großen Beliebtheit. Allerdings haben Schamhaare eine von der Natur vorgesehene, nützliche Funktion. Auch wenn man es vielleicht kaum glauben mag.

Das Wachsen der Schamhaare beginnt in der Regel mit Eintritt in die Pubertät und zeigt sich unter anderem eben auch in der Region der männlichen und weiblichen Geschlechtsorgane bzw. der angrenzenden Region. Schamharre gehören zur Körperbehaarung, die sich als so genanntes „sekundäres Geschlechtsmerkmal“ herausbildet. Ganze Industriezweige haben begonnen, sich der vollständigen oder partiellen Entfernung des Schamhaars- der Schamhaarentfernung – vor allem im Intimbereich, zu widmen. Schließlich stellt die „richtige“ Rasur das geltende Schönheitsideal dar… auch wenn es diesbezüglich gravierende Unterschiede in den einzelnen Kulturkreisen zu geben scheint.Continue reading

Trockenrasierer im Test

Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Jan, der eine Seite über Trockenrasierer betreibt. So schön es ist, sich einen Bart wachsen zu lassen, in manchen Situationne lässt es sich nicht vermeiden, ihn abschneiden zu müssen. Dann sollte man einen guten Rasierer bei der Hand haben. Aber lassen wir Jan persönlich zu Wort kommen:

Auf meiner Seite behandele Ich das Thema „rasieren“. Dabei habe Ich mich besonders auf Trockenrasierer fokussiert, da Ich der Meinung bin, dass diese das beste Ergebnis in einer sehr kurzer Zeit erzielen.

Ich gehe aber auch auf eine Nassrasur ein und Vergleiche die Vorteile und Nachteile dieser beiden Methoden. Meiner Meinung nach ist die Trockenrasur allerdings sehr von Vorteil. Hier gelangen Sie zu der Seite: Trockenrasierer Test

Wieso sollte man sich rasieren?

Nunja. Die Frage ist sehr breitgefächert. Eine gepflegte Haut und vor allem ein gut rasierter Bart lässt einen sehr seriös und sympathisch wirken. Nicht umsonst gibt es in einigen Brachen sogar Rasierpflicht!

So z.B. auch in der amerikanischen Armee. Die Jungs müssen sich jeden Tag rasieren!
Für z.B. einen Job in einem gehobenen Hotel oder in einem Job, wo Sie sehr präsent sind, macht es einen sehr guten Eindruck, keinen Bart zu tragen. So schade es ist… Ich würde auch viel lieber einen Bart tragen, da es so was Männliches hat! – Aber was macht man nicht alles für andere, sein wir ehrlich!

Nass oder doch Trockenrasur?

Darüber streiten sich die Geister… In erster Linie solltest du dich selbst entscheiden, welche Rasur du für dich selbst am angenehmsten findest! – Auf meiner Seite befasse Ich mich mehr damit.

Der große Vorteil bei der Trockenrasur liegt vor allem darin, dass es sehr schnell und sogar auch sauber geht. Also wieso sollte man dann seine Haut vorher Nass machen, mit Rasierschaum einreiben und dann noch rasieren?

Zudem kann es doch auch sein, dass die Barthaare wenn Sie nass sind leichter wegrutschen und so der Rasierer nicht mehr bekommt.

Das ist natürlich möglich, aber dafür gibt es auch wiederum spezielle System in Elektrorasierern, die das wieder unterbinden.

Es gibt aber auch Rasierer, wie z.B. der Braun Series 5, welchen man als Nass und Trockenrasierer nutzten kann. Das ist natürlich eine super Kombination, da man, wenn man mal keine Zeit haben sollte, schnell eine Trockenrasur machen kann, aber auch mal eine gründliche Nassrasur durchführen kann!

Weiteres ist auf meiner Webseite zu finden.

Wie sieht es mit der Hautpflege aus?

Auch wenn Männer sich nicht häufig eincremen, ist das dennoch wichtig! – Ich habe auf meiner Seite unter dem Tab „Ratgeber“ auch einen Beitrag darüber verfasst, welche Hauttypen (Fettig-, Trocken- oder Mischtyp), welche Hautpflege benötigen.

Klar ist jedenfalls, dass man nach einer Rasur, egal ob Nass- oder Trockenrasur, die Haut mit Feuchtigkeit pflegen soll. Denn nach einer Rasur ist die Haut meist gereizt und auch leicht gerötet. Damit es dann nicht zu Rötungen oder Austrocknen der Haut kommt.

Solltest du doch Interesse daran haben, mit einem gepflegtem Gesicht aufzutreten, dann findest du auf meiner Seite weiter hilfreiche Informationen, welcher Rasierer für dich geeignet ist, wie man sich rasiert oder auch wie man die Haut pflegt und vieles mehr!

Vielen Dank!