Bartwichse selber machen

Mit Bartwichse (auch als Bartwachs oder Bartpomade bekannt) kannst du deinen Bart so richtig in Form bekommen. Besonders Schnurrbartträger schwören auf dieses Produkt, um ihren Bart stylisch zu zwirbeln, aber auch Vollbart-Träger können auf Bartwichse zurückgreifen, um ihren Bart mehr Halt zu geben. Continue reading

Bartöl Test und Vergleich – Welches Bartöl Kaufen?

Im folgenden Beitrag erfährst du, warum die Pflege deines Barts mit Bartöl so wichtig ist. Wir zeigen dir, ob Bartöl wirlich nötig ist, warum du es anwenden solltes und empfehlen dir in unserem Bartöl-Test unsere Lieblingsprodukte.

Als Bartträger ist dir sicher bewusst, wie wichtig eine gute Pflege deiner Bartpracht ist. Regelmäßiges trimmen, waschen und kämmen ist Pflicht, aber auch auf die abschließende Bartpflegen mit Bartöl solltest du nicht vergessen.

Bartöl-Test 2017 – Die besten Bartöl-Produkte

Warum ist die Bartöl-Pflege so wichtig?

Die Pflege mit Bartöl macht deinen Bart  weicher und geschmeidiger. Auch sehen die Barthaare nach der Behandlung mit Bartöl besser und gepflegter aus, da Bartöl für einen schönen Glanz sorgt.

Außerdem duftet der eingeölte Bart unwiderstehlich. Manche Frauen können da nicht widerstehen.

Klicke hier, um unseren Bartöl-Test zu lesen: Bartöl-Test 2017 – Die besten Bartöl-Produkte

Continue reading

Bartschneider & Barttrimmer Test 2017 – Unser Testsieger -Welche Modelle kaufen?

Bartschneider im Test. Wir zeigen dir, was du beim Barttrimmen beachten musst und welche Bartschneider bzw. Barttrimmer zum Stutzen deiner Barthaare empfehlenswert sind.

Name

Remington MB6550


Remington MB320C


Philips BT5200/16


Philips BT405/15




Philips BT9290/32


Braun BT5090 Bartschneider


BaByliss E875E Bartschneider


Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom


cruZer6 beard&head von Braun
Schnitt-Länge2 – 16 mm1,5 bis 18 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm1 bis 20 mm0,4 bis 5 mm1 mm, 3 mm und 5 mm1 bis 20 mm
Bart-Typen3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte,3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, Detailrasur3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart
Akkulaufzeit60 Minuten40 Minuten60 Minuten35 Minuten60 Minuten50 Minuten50 Minuten45 Minuten90 Minuten
Ladezeit4 Stunden10 Stunden60 Minuten10 Stunden60 Minuten60 Minuten90 min LadezeitAA-Batterie
BetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und Netzbetrieb
Weitere FeaturesDrei abwaschbare Aufsteckköpfe und fünf Aufsteckkämme, SaugfunktionErgonomischer Griff, LanhaarschneiderIntegrierter HairLift KammLaser-Guide, Zweiseitiger Trimmer25 LängeneinstellungenSchwenkbarer Scherkopf, 48 SchnittlängenDrei Präzisionskämme
Mehr InfosTestTestTestTestTestTestTestTestTest

Egal ob 3-Tage-Bart oder Vollbart: Um dir einen schönen und gepflegten Bart wachsen zu lassen, musst du ihn regelmäßig stutzen oder trimmen.

Das Problem ist nämlich, dass deine Barthaare nicht gleichmäßig wachsen.Dadurch schaut dein Bart schon nach wenigen Tagen unregelmäßig und ungepflegt aus.

Stutzen kannst du deinen Bart auf verschiedene Art und Weise, zum Beispiel ganz Old-School mit einer Bartschere machen. Weitaus leichter ist es jedoch einen Barttrimmer bzw. Bartschneider zu verwenden.

Mit diesen Geräten wird es dir sehr leicht fallen, die Länge sowie Form deines Barts zu bestimmen. Du kannst ihn als 3 Tage Bart Rasierer einsetzen, zum Kürzen deines Vollbarts, oder zum Stutzen jeder anderer Bartform.

Inzwischen gibt es eine große Anzahl an Produkten. Um dir bei der Auswahl des für dich richtigen Barttrimmers behilflich zu sein, zeigen wir dir in diesem Artikel, auf was du beim Kauf achten musst, und welche Barttrimmer empfehlenswert sind.

Worauf musst du beim Kaufen eines Barttrimmers / Bartschneiders achten?

Ergonomie

Dein Bartschneider sollte gut in der Hand liegen (ergonomisch) und robust sein, damit du ihn auch lange verwenden kannst. Selbstverständlich sollte er über mehrere verstellbare Haarschnittstufen verfügen.

Trimmaufsatz

Wir empfehlen auch den Kauf eines Barttrimmers mit auswechselbaren Trimmaufsatz, da du einen Aufsatz benötigst, falls du dir einen längeren Bart wachsen lassen willst.

Klingen

Die Klingen sollten aus hochwertigen Materialien bestehen, um eine lange Lebenszeit zu garantieren.

Akku / Batterie

Praktisch alle Geräte am Trimmer-Markt sind bateriebetrieben bzw Akkubetrieben: Aufpassen musst du beim Kauf nur, dass der Akku lange genug hält. Du willst ja nicht, dass der Trimmer mitten in der Morgenrasur plötzlich den Geist aufgibt und du mit einem halb gestutzten Bart ins Büro gehen musst. Mindestens 30 Minuten sollten schon möglich sein. Wichtig ist auch, dass der Akku sich schnell (in ein oder zwei Stunden) wieder auflädt. Wir empfehlen keine Geräte, die 10 Stunden Ladezeit für einen vollen Akku benötigen.

Zusammengefasst können wir sagen, dass du auf die folgenden Features achten musst:

  • Ergonomie des Trimmers
  • Anzahl an Haarschnittstufen
  • Breite des Trimmkopfs
  • Material der Klingen
  • Akkulaufzeit
  • Ladezeit

In unserem Barttrimmer Test werden wir die Geräte vor allem anhand dieser Kriterien vergleichen.

Wie stutze ich meinen Bart mit einem Barttrimmer richtig?

Barttrimmer solltest du nur einsetzen, wenn dein Bart trocken ist. Trimmst du deinen Bart, nachdem du ihn gewaschen hast, solltest du ihn daher noch mit einem Handtuch trockentupfen.

Kämme den Bart vor dem Trimmen gut durch, damit sich Knoten und Verhärtungen lösen. Dazu kannst du einen Bartkamm oder eine Bartbürste verwenden. Auch solltest du die Haare mit der Bürste oder dem Kamm aufrichten, damit der Trimmer lange Haare besser wegschneiden kann.

Setze den Trimmer dann in einem 45° Winkel an und fahre die behaarten Stellen deines Gesicht ab. Oft wirst du mehrmals über dieselbe Stelle trimmen müssen, um alle Barthaare zu erfassen.

Gut wird dieser Vorgang im folgenden Video erklärt:

Bartrimmer desinfizieren und reinigen

Um eine hochwertige Schneideleistung zu gewährleisten, ist es ratsam, den Trimmer regelmäig zu reinigen. Alle Barttrimmer sollten regelmäßig mit einer Bürste von Haaren befreit werden, diese Bürste ist oft in der Lieferung enthalten.

Außerdem können manche Modelle wie der Braun BT5090 unter Wasser abgewaschen werden. Bevor du ein Elektronikgerät mit Wasser befeuchtest, solltest du jedoch erst sichergehen, dass der Barttrimer wirklich wasserdicht ist.

DIe meisten Klingen müssen außerdem regelmäßig nachgeölt werden, dadurch bleibt die Schärfe erhalten.

Das Desinfizieren des Trimmers ist ratsam, da du dich durch beim Trimmen schneiden kannst. Befinden sich Bakterien auf der Klinge, kann sich die Wunde entzünden. Aus diesem Grund solltest du die Klinge regelmäßig mit einem Desinfektionsspray oder Essigwasser benetzen.

Bartschneider & Barttrimmer im Test und Vergleich- 2016 / 2017

Die folgenden Geräte haben wir getestet. Klicke auf Test, um unser Fazit zu den jeweiligen Barttrimmern zu sehen.

Name

Remington MB6550


Remington MB320C


Philips BT5200/16


Philips BT405/15




Philips BT9290/32


Braun BT5090 Bartschneider


BaByliss E875E Bartschneider


Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom


cruZer6 beard&head von Braun
Schnitt-Länge2 – 16 mm1,5 bis 18 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm0,5 bis 10 mm1 bis 20 mm0,4 bis 5 mm1 mm, 3 mm und 5 mm1 bis 20 mm
Bart-Typen3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte3-Tages-Bärte,3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart3-Tages-Bärte3-Tages-Bärte, Detailrasur3-Tages-Bärte, 8-Tages-Bärte, Vollbart
Akkulaufzeit60 Minuten40 Minuten60 Minuten35 Minuten60 Minuten50 Minuten50 Minuten45 Minuten90 Minuten
Ladezeit4 Stunden10 Stunden60 Minuten10 Stunden60 Minuten60 Minuten90 min LadezeitAA-Batterie
BetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und NetzbetriebAkku und Netzbetrieb
Weitere FeaturesDrei abwaschbare Aufsteckköpfe und fünf Aufsteckkämme, SaugfunktionErgonomischer Griff, LanhaarschneiderIntegrierter HairLift KammLaser-Guide, Zweiseitiger Trimmer25 LängeneinstellungenSchwenkbarer Scherkopf, 48 SchnittlängenDrei Präzisionskämme
Mehr InfosTestTestTestTestTestTestTestTestTest

Remington MB6550 im Test und Vergleich

remmingtonDieser Bartschneider von Remington verfügt über eine Innovation: Im Gerät ist ein Haarsauger eingebaut, der verspricht 90% der abgeschnittenen Haare wieder einzufangen.

Das ist grundsätzlich eine Gute Idee. Da 10% der Haare trotzdem ins Waschbecken oder auf den Boden fallen, ersparst du dir eine Reinigung nach der Rasur dennoch nicht. Es ist fraglich ob das Wegputzen von 10% der Haaren so viel kürzer dauert als das Wegwischen aller Haare. Ob durch dieses Feature wirklich viel Zeit gespart wird, ist deshalb fraglich.

Immerhin verfügt der Remington MB6550 über Fünf Aufsteckkämme:

  • 1 verstellbarer Kamm (2 – 16 mm in 2 mm-Schritten)
  • 4 fixierte Kämme (3, 6, 9, 12 mm))

Es ist also das Trimmen von Bärten in allen Längen möglich.

Der Akku des MB6550 hält stolze 60 Minuten durch. Das ist ein toller Wert, insbesondere wenn du bedenkst, dass damit nicht nur der Bartschneider sondern auch der Haarsauger betrieben werden. Problematisch ist nur, dass die Aufladezeit 4 Stunden dauert. Immerhin ist Netzbetrieb möglich.

  • 5 verschiedene Kämme
  • Haarschneidstufen von 2 bis 16 mm
  • 60 Minuten Akkulaufzeit
  • Integrierter Haarsauger
  • Aufladezeit von 4 Stunden x
  • Viele Haare werden dennoch nicht aufgesaugt x

Grundsätzlich ist der Remington MB6550 kein schlechtes Gerät. Der Haarsauger ist zwar ein nettes Gadget, aber nicht unbedingt notwendig, solange 10% der Haare trotzdem auf den Boden fallen. Vielleicht wird dieses Feature in der Zukunft in einer ausgereifteren Form eingebaut.

Von Remington würden wir daher eher den etwas billigeren Remington MB320C empfehlen.

Remington MB6550 kaufen

button-Amazon-Detail

Remington MB320C im Test und Vergleich

Remington-BarttrimmerDer Remington MB320C ist eines der billigeren geräte von Remington und für alle Barttypen geeignet. Die keramikbeschichteten Klingen garantieren eine langjährige Leistung, ohne an Schärfe zu verlieren. Außerdem ist kein Nachölen der Klingen notwendig, wodurch dieses Gerät von Remington sehr pflegeleicht ist.

Dank des ergonomischen Griffs liegt der Remington MB320C gut in der Hand, wodurch eine unkomplizierte Rasur möglich ist,

Mit dem Einstellrad können 9 Haarlängestufen eingestellt werden: Von 1,5 bis 18 mm. Die Haarschnittstufe ist per Easy View-Anzeige sichtbar. Dadurch eignet er sich auch für 3-Tages-Bärte, eine ganz glatte Haut kriegt er jedoch nicht hin, kürzer als 1,5 mm wird die rasur nicht, aber dazu ist dieses Gerät aber auch nicht gedacht.

Ein kleines Manko haben wir bei der Haarschnittstufen entdeckt: Dort werden nämlich nicht die Milimeter angezeigt, sondern die Nummer der Stufen. Stufe 9 steht zum Beispiel nicht für 9 mm sondern für18 mm. Wer das nicht weiß, läuft Gefahr mit einer falschen Stufe zu trimmen. Am Anfang musst du daher immer in der Gebrauchanweisung die Stufeneinstellung nachsehen, was umständlich ist.

Die Betriebszeit des Akkus beträgt 40 Minuten. Das ist lang genug, um das das Gerät nur sehr selten aufladen zu müssen, und für diese Preisklasse ein sehr guter Wert. Notfalls kann Der Bartschneider selbstverständlich auch über das Ladekabel betrieben werden, wenn du zum Beispiel am Morgen vergessen haben solltest, den Rasierer aufzuladen.

In der Lieferung ist auch eine Reinigungsbürste enthalten, mit der du das Gerät sauber halten kannst. Nachölen ist wie schon erwähnt nicht erforderlich, aufgrund der keramikbeschichteten Klingen.

Auch preislich weiß dieses Barttrimm-Gerät zu überzeugen. Mit einem Durchschnittspreis von 25,99 € zählt der Remington MB320C zu den billigeren Geräten am Barttrimer-Markt. Dennoch überzeugt er uns durch das Rasurerlebnis, wodurch er ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist.

Mehr Infos über den Remington MB320C erfährst du in unserem detailierten Testbericht:

Remington MB320C im Test

  • Keramikbeschichtete Klingen
  • Ergonomischer Griff
  • 9 Haarlängestufen – Von 1,5 bis 18 mm
  • Lieferung mit Reinigungsbürste
  • Tolles Preis-Leistungs-Verhältnis

Remington MB320C kaufen

button-Amazon-Detail


Philips BT5200/16 – 3-Tages-Bart-Rasierer im Test und Vergleich

Wer einen 3-Tages- oder 8-Tages-Bart trägt, sollte sich den Philips BT5200/16 näher ansehen.

Dieser Bartschneider überzeugt durch eine kurze Ladezeit (ca. 1 Stunde) und eine lange Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten.

Ist der Akku aus, kann trotzdem noch mit Ladekabel weiterrasiert werden.

Hinzu kommt, dass das Gerät wasserdicht ist und somit sehr leicht abgewaschen werden kann.

Ein weiterer Plus-Punkt dieses Geräts ist, dass er relativ leise arbeitet. Deine Lebenspartneirn oder Mitbewohner werden mit diesem Gerät nicht aus dem Schlaf gerissen, wenn du dich frühmorgens rasierst. Der Barttrimer ist folglich Beziehungs- und WG-tauglich.

Des weiteren gefällt uns, dass bis zu 17 Längenstufen eingestellt werden können – diese sind für eine Länge von 0,4mm – 10 mm ausgelegt. Dadurch ist auch klar, dass das Gerät eher für Personen ausgelegt ist, die einen kurzen Bart tragen. Insbesondere 3-Tages-Bart-Träger werden diesen Bartschneider aber schon bald ins Herz schließen.

Super Gerät für Leute mit kurzen Bärten, die keine Intentionen haben, ihren Bart in der Zukunft länger wachsen zu lassen. Wer einen löngeren Bart trägt, sollte sich hingegen den Remington MB320C, den Braun BT5090 oder den Philips BT9290/32 kaufen.

Mehr Infos über diesen Barttrimmer findest du in unserem ausführlichen Testartikel

Philips BT5200/16 kaufen

button-Amazon-Detail


Philips BT405/15 im Test und Vergleich

philips-barttrimmerDieser Barttrimmer von Philips ist in einer ähnlichen Preisklasse wie der Remington MB320C und besitzt sogar über 20 Haarlängestufen.

Die Einstellungsstufen reichen von 0,5 bis 10 mm und sind in 0,5 mm Schritten unterteilt, wodurch dieses gerät ebenfalls zu den 3-Tages- oder 8-Tages-Bart-Trimmern zählt.

Durch die 20 möglichen Sufen kannst du die Länge deines Barthaares sehr genau bestimmen. Hautirritationen werden durch die abgerundeten Spitzen der Klingen vermieden. Das Gerät ist sehr hautfreundlich.

Die Akku-Laufzeit des Philips-Trimmers beträgt 35 Minuten. Das können andere Geräte besser. Ein gröberes Manko ist jedoch, dass die Aufladezeit 10 Stunden beträgt. Etwas weniger wäre natürlich wünschenswert. Schnell mal aufladen geht leider nicht und leider ist ein Betrieb mit Kabel nicht möglich.

Im Lieferumfang sind der Barttrimmer und eine Reinigungsbürste enthalten.

  • 20 Haarlängestufen – 0,5 bis 10 mm
  • Abgerundete Spitzen der Klingen
  • Laufzeit von nur 35 Minuten x
  • Aufladezeit von 10 Stunden x

Wegen der langen Aufladezeit können wir dieses Gerät nicht empfehlen. Der Remington MB320C bietet für einen ähnlichen Preis einfach eine bessere Leistung. Dafür punktet Philips bei den höherpreisigen Barttrimmern.

Philips BT405/15 kaufen

button-Amazon-Detail

Philips BT9290/32 – 3-Tages-Schneider  im Test und Vergleich

philips-bt9290-32

Dieser Bartschneider von Philips wird damit beworben, dass er der erste Bartschneider mit Lasertechnologie ist. Das klingt spektakulärer als es ist. Wir reden hier nämlich nicht von Lasern a la Star Wars: Geschnitten wird weiterhin mit Messern und nicht mit Licht, dafür wird auf die Schneidelinie des Geräts eine rote Linie produziert, wodurch du immer weißt, wo der Bartschneider angesetzt wird. Das ist sicher eine nützliche Technologie, für geübte Barttrimmer aber vermutlich nicht unbedingt notwendig.

(Anstatt coole aber unnötige Features in den Trimmer zu integrieren, wäre es unserer Meinung besser, wenn sich die Hersteller mehr auf die Qualität der Klingen und die Akkulaufzeit konzentrieren würden).

Schon besser gefällt uns, dass der Philips BT9290/32 für eine sehr präzise Bearbeitung der Barthaare geeignet ist. Es gibt insgesamt 17 einstellbare Schnittlängen.

  • von 0,4 bis 2mm Länge in 0,2mm Schritten
  • bis 5mm in 0,5mm Schritten
  • 7mm in 1mm Schritte

Wie die meisten anderen Geräte in seiner Preisklasse ist der Philips BT9290/32 unter fließendem Wasser abwaschbar. Auch die Akkulaufzeit weiß zu überzeugen: Nach 1 Stunde Ladezeit, kannst du 1 Stunde kabellos schneiden.

Philips BT9290/32 kaufen

button-Amazon-Detail


 

Braun BT5090 Bartschneider im Test und Vergleich

Dieser Barttrimmer ist unser Testsieger und Favorit unter den hier vorgestellten Bartschneidern: Es trimmt ebenfalls in 0,5 mm Schritten. Insgesamt sind 25 Längeneinstellungen bis zu 20 mm möglich, da auch ein Trimmaufsatz für längere Bärte im Lieferumfang enthalten ist. Der Trimmaufsatz für Längen von 10 bis 20 mm trimmt in 2 mm Stufen.

Die scharfen Klingen aus rostfreiem Stahl sind laut Herstellerangaben lebenslang haltbar. Nach der Benutzung kannst du den Trimmer bequem unter fließendem Wasser abwaschen. Alle paar Wochen solltest du die Klingen einölen, damit diese geschmeidig bleiben.

Der Akku ist leistungsstark und hält 50 Minuten durch und lässt sich in nur einer Stunde wieder aufladen. Das ist top, leider verringert sich die Akkuleistung im Laufe der Zeit.

Die Schneideleistung ist gut. Vor allem für kurze Bärte und Drei-Tages-Bart-Träger. Sehr gut wäre sie, wenn er auch dickere und längere Bärte effizient trimmen würde. Hast du einen sehr vollen Bart, wirst du jedoch merhmals mit dem Bartschneider durchfahren müssen. Bei dichten Bärten kann es zwicken, aber das war bei den anderen hie vorgestellten Produkten leider auch nicht besser.

Fazit: Der Braun BT5090 ist zwar nicht perfekt, aber dennoch unser Lieblingsprodukt, das wir jetzt auch in unserem privaten Badezimmer stehen haben.

Einziges gröbere Manko ist, dass er mit einem Preis zwischen 50 und 60 Euro zu den teureren der hier vorgestellten Geräte zählt. Dafür bekommst du jedoch auch ein hervorragendes Produkt.

Im Lieferumfang sind der Bartschneider, ein Ladekabel mit Ladestation, ein Reinigungsset und eine Reisetasche enthalten.

Mehr Infos über den Braun BT 5090 findest du in unserem ausführlichen Testartikel.

Braun Bartschneider BT5090 im Test 2017 – Warum er unser Favorit ist!

  • 25 Längeneinstellungen möglich – 0,5 bis 20 mm
  • Klingen aus rostfreiem Stahl  – lebenslang haltbar
  • Akkuleistung von 50 Minuten
  • Aufladung innerhalb von 1 Stunde
  • Unter Wasser abwaschbar
  • Abnehmende Akkuleistung im Laufe der Zeit x

Braun BT5090 Bartschneider kaufen

button-Amazon-Detail


 

BaByliss E875E Bartschneider im Test und Vergleich

babyliss-bartschneiderDieser Bartschneider von BaByliss ist vor allem für 3-Tage-Bärte geeignet. Für den Kauf spricht der um 25° schwenkbare Scherkopf, der es dir ermöglicht, präzise am Gesicht entlangzufahren, da er sich an deinen Gesichtskonturen anpasst, dsowie die selbstölenden W-Tech Klingen aus rostfreiem Edelstahl, die eine lange Lebenszeit garantieren.

Es sind 15 Schnittlängen möglich (von 0,4 bis 5 mm). Wie du siehst, ist das die Länge eines 3-Tage-Barts.

Verstellbar sind die Schnittlängen in 0,2 und 0,5 mm Schritten. Dadurch ist höchste Präzession möglich, selbstverständlich ist das aber zu wenig für längere Bärte. 3-Tage-Bart Fans kommen jedoch auf ihre Kosten und können sehr genau arbeiten. Die Akkulaufzeit des Geräts recht lange und beträgt 45 Minuten. Sollte der Akku aufgebraucht sein, kannst du diesen Bartschneider noch immer mit Ladekabel verwenden.

Innerhalb von 90 Minuten kann der Trimmer vollständig aufgeladen werden, was schnell genug ist. Im Zubehör ist noch eine Reinigungsbürste und Öl enthalten.

Einziges Manko? Der Preis ist mit ungefähr 69,99 € für Amazon-Prime-Kunden realtiv hoch. Dafür erwirbt man jedoch ein Gerät, dass hochwertig ist und eine lange Lebenszeit garantiert. Wenn du jedoch mit dem gedanken spielst, irgendwann einen Vollbart wachsen zu lassen, solltest du dein Geld klarerweise in einen Trimmer investieren, der längere Schnitte durchführen kann.

  • W-Tech Klingen aus rostfreiem Edelstahl
  • 25° schwenkbare Scherkopf
  • 15 Schnittlängen möglich
  • Bartstutzung nur bis 5 mm x

BaByliss E875E Bartschneider kaufen

button-Amazon-Detail


 

Philips Series 1000 MG1100/16 Multigroom – Präzisionstrimmer im Test und Vergleich

71xS7fhz9PL._SL1500_Dieser Präzisionstrimmer von Philips eignet sich zum Trimmen von schwierigen und kleinen Stellen. Es können 3 Präzisionskämme aufgesetzt werden (1 mm, 3 mm und 5 mm). Es ist also kein Bartschneider für das Trimmen eines Vollbarts, sondern vielmehr ein Zusatzprodukt, das eine perfekte Bartpflege gewährleistet, indem Linien, Kanten und Konturen mit dem Detailrasierer klar definiert werden.
Die Breite des Präzisionsbarttrimmers und des Detailrasierers betragen 21 mm. Der Trimmer und die Kämme können leicht unter fließenden Wasser gereinigt werden, da das Gerät wasserdicht ist. Dadurch ist auch eine Rasur unter der Dusche möglich.
Die Schneidequalität ist top, weswegen du bei der Rasur aufpassen musst, da die Messer sehr scharf sind und deine Haut blutig schneiden könnten.
Geeignet ist er für:
  • Präzisionsrasuren
  • Augenbrauen
  • Intimrasuren
Der Präzesionstrimmer ist wartungsfrei, er muss daher nicht geölt werden. Die Schneidezeit beträgt bis zu 90 Minuten, betrieben wird der Trimmer mit AA-Batterien.
  • Perfekt zum Trimmen von kleinen Stellen
  • Leichte Reinigung unter Wasser
  • 90 Minuten Schneidezeit
  • Zu klein für Voollbärte x
button-Amazon-Detail

 

cruZer6 beard&head von Braun im Test und Vergleich

71mAbAXd2yL._SL1500_Dieser markante Barttrimmer von Braun ist sowohl für die Pflege eines sauberen 3-Tage-Barts als auch zum Trimmen eines Vollbarts gut geeignet. Trimmen kannst du mit diesem Gerät Barthaare mit einer Länge von 1 bis 20 mm.
Der Trimmer ist im Wasser abwaschbar, wodurch du ihn einfach reinigen kannst. In der Lieferung enthalten sind der Bartrimmer, Aufsatz, Haaraufsatz und ein Reiseetui. Die Laufzeit des Geräts beträgt 40 Minuten
  • Schneidelänge von 1 bis 20 mm
  • Mit Wasser abwaschbar
  • 40 Minuten Laufzeit

button-Amazon-Detail


Hast du einen Lieblings-Bartschneider, der hier noch nicht vorgestellt ist? Schreib uns ein Kommentar und wir werden versuchen, ein Testprodukt zu bekommen.

Bartseife – So pflegst du deinen Bart richtig

Die regelmäßige Pflege deines Barts sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Besonders wenn er über die Länge eines 3-Tage-Barts hinausgeht. Ansonsten wirst du sehr bald unter Hautirritationen und nervigen Juckreiz leiden.

Das Problem ist bei den meisten Bartträgern meistens nicht, dass sie ihren Bart nicht pflegen, sondern dass sie ihn mit falschen Produkten pflegen.

So wird der Bart zum Beispiel oft mit Shampoo oder Duschgel für die Kopfhaare gewaschen. Dein Bart benötigt jedoch eine viel sanftere Pflege. Daher gibt es spezielle Bartshampoos oder eben Bartseifen zu kaufen.

Bartseife reinigt und pflegt deinen Bart sanft. Sie befreit ihn vor Schmutz und Kalk ohne ihn dabei auszzutrocknen. Im Anschluss an die Pflege mit Bartseife sollte sich dein Bart weicher und gepflegter anfühlen, er sollte sich jetzt auch leichter kämmen und frisieren lassen. Auch wird er nun erfrischend riechen.

Außerdem wird der Bart durch die Seife optimal auf die Behandlung mit Bartöl vorbereitet.

Wie oft solltest du deinen Bart mit Bartseife pflegen?

Natürlich solltest du es mit dem Einsatz von Bartseife nicht übertreiben. Es ist ratsam, den Bart jeden Tag mit warmen Wasser auszuspülen, aber dazu musst du keine Seife verwenden. Diese sollte nur 2 bis 3 Mal pro Woche zum Einsatz kommen.

Welche Bartseife kaufen?

Gute Bartseifen kannst du online erwerben. Der Preis pro 100 ml beträgt zwischen 15 und 20 Euro. Das klingt nach viel Geld. Bedenke aber, dass du mit dieser Menge relativ lange auskommen wirst, wenn du den Bart damit nur 2 bis 3 Mal die Woche pflegst.

Die folgenden Bartseifen können wir dir empfehlen:

Bartseife von Bartpracht

Bartpracht-Bartseife

Dieses Naturprodukt eignet sich sehr gut für die Bartpflege. Es ist vegan, was so viel bedeutet, dass bei der Produktentwicklung keine Tierversuche angewendet wurden. DIe folgenden Inhaltsstoffe sind laut dem Hersteller enthalten:

  • Weizenproteine (bilden einen natürlichen Schutzfilm auf Haut und Haar)
  • Zitronensäure (fördert die Beseitigung abgestorbener Hautzellen; regt Zellneubildung an; entfernt austrocknende Kalkrückstände)
  • Kokosglucosid (mild, vermindert Irritationen; verbessert Kämmbarkeit, wirkt glättend und geschmeidig machend)
  • Limettenöl (erfrischend, antibakteriell)
  • Meersalz (hautstraffend, reinigend, nährstoffreich, beruhigend)
  • Vitamin E (hautstraffend)

In der Dose sind 150 ml Bartseife enthalten.

button-Amazon-Detail

Bartpracht Bartseife bei Amazon kaufen


Dr K Bartseife

Dieses irische Qualitätsprodukt ist ebenfalls sehr empfehlenswert. Für die Anwendung wird nur eine kleine Menge benötigt, die sich beim zerreiben in der Hand stark aufschäumt.

button-Amazon-Detail

Dr K Bartseife bei Amazon kaufen

Bartschere Kaufen – Test und Vergleich – 3 Topprodukte

Als Bartträger ist dir sicher bewusst, dass deine Barthaare nicht gleichmäßig wachsen. Einige Haare sprießen als gäbe es kein Morgen, andere kommen beim Wachsen so gar nicht in die Gänge. Damit dein Bart trotzdem gut ausschaut, musst du ihn daher regelmäßig stutzen und trimmen.

Normalerweise verwendet man dazu einen elektronischen Barttrimmer, aber wenn du Old-School bist, kannst du zum Trimmen auch eine Bartschere benutzen. So haben es deine Vorfahren im 19. Jahrhundert gemacht und deren Bärte sahen ja trotzdem Top aus.

Der Vorteil einer Bartschere ist, dass du genauer und individueller arbeiten kannst. Der Nachteil ist natürlich, dass du zum Trimmen mit der Schere etwas Übung brauchst.

Bartschere vs Normale Haushaltsschere

Aber Moment: Warum benötige ich überhaupt eine Bartschere, reicht eine normale Schere nicht aus?

Nun ja: Es sollte schon eine Bart- oder zumindest eine Haarschere sein, die du zum Trimmen benutzt. Diese Scheren sind nämlich kleiner, handlicher und leichter, weshalb du mit ihnen besser schneiden kannst.

Wie gehst du beim Trimmen mit einer Bartschere vor?

Zuerst solltest du deine Haare gut durchkämmen und mit einem Bartkamm die Haare aufrichten. Dadurch siehst du, welche Haare länger sind als die anderen. Beim Schneiden solltest du am Anfang eher weniger wegschneiden als du für notwendig hältst.

Arbeite dich langsam runter, sonst besteht die Gefahr, dass du gleich am Anfang zuviel von deinem Bart entfernst und das wollen wir ja nicht. Beim Schneiden solltest du mit der Schere eine 45° Haltung anwenden.

Du kanst dabei einen Bartkamm als eine Art Trimmeraufsatz verwenden, um zu verhindern, dass du zu viel wegschneidest.

Nachdem du deinen Bart beschnitten hast, kämme ihn noch mal durch, um zu sehen, ob die Länge der Barthaare nun gleich ist.

Wenn alles passt, wasche den Bart aus, damit abgeschnittene Haare ausgespült werden, und gib am Ende noch ein paar Tropfen Bartöl in deinen Bart. Nun solltest du perfekt aussehen.

Was sind die Vorteile einer Bartschere?

  • Du kannst präziser und feiner schneiden
  • Du kannst deinem Bart einen individuellen Look geben

Was sind die Nachteile einer Bartschere?

  • Du benötigst mehr Übung, um deinen Bart in Form zu bringen x
  • Die Bartpflege benötigt mehr Zeit x

Wo kannst du eine Bartschere kaufen?

Bartscheren sind in vielen Drogeriemärkten erhältlich. Wenn du dir die Suche nicht antun willst, kannst du sie auch ganz bequem online erwerben. Auf Seiten wie Amazon.de findest du eine große Auswahl an Bartscheren:

Bild
ModellBartschere von InstrumenteNrw A.P. Donovan - Profi BartschereTITANIA Solingen Bartschere
Preis€€€
Länge13 cm13 cm11,5 cm
FeaturesLeicht geriffelte Kante, rostfreier EdelstahlHandgefertigt und hanggeschliffen, Extrem Scharf, Hochwertige Verpackung
KaufenAmazon.deAmazon.deAmazon.de
InfosTestTestTest

Bartscheren im Test und Vergleich 2016 / 2017

Im folgenden Test, stellen wir dir drei Top-Produkte vor:

Bartschere – Haarschere 13 cm aus rostfreiem Edelstahl

Diese Haarschere aus rostfreiem Edelstahl eignet sich aufgrund ihrer handlichen Gesamtgröße von 13 cm und ihrer Schneidefläche von 5 cm auch gut als Bartschere. Ein gutes Gerät für Einsteiger, also für Leute die noch nicht viel Erfahrung damit haben, ihre Barthaare mit einer Schere zu schneiden.

Die Schere ist geschraubt und die Oberfläche ist matt. Das Material der Schere ist rostfreier Edelstahl. Da die Scherenklinge an der Kante leicht geriffelt ist rutschen die Barthaare beim Schneiden nicht weg.

  • Rostfreies Edelstahl
  • 13 cm Länge

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen

 


A.P. Donovan – Profi Bartschere aus Edelstahl

Diese Haarschere ist ein Profigerät. Sie ist aufgrund ihres edlen Designs auch als Geschenk gut geeignet. Der Preis wirkt auf den ersten Blick teuer, ist aber gerechtfertigt, da diese Bartschere handgefertigt und handgeschliffen wurde.

Bei der Herstellung wurde auf japanischen Stahl zurückgegriffen. Der Hersteller A.P. Donovan hat mehr als 100 Jahre Erfahrung mit der Scherenproduktion und bietet auch noch viele weitere hochwertigen Körperpflegeprodukte an.

Die Größe dieser Schere beträgt ebenfalls 13 cm. Beim Bartschneiden bitte aufpassen, da diese Schere extrem scharf ist. Sie ist ein Pofigerät und sollte nicht von ungeübten Händen geführt werden. Anfänger sollten eher mit einem Billigprodukt anfangen und dann zu dieser Schere wechseln, wenn sie schon etwas mehr Übung haben.

Auch die Verpackung dieser Schere ist hochwertig, weshalb sie auch gut als Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk an Freunde und Verwandte verschenkt werden kann.

  • Handgefertigt und hanggeschliffen
  • 13 cm Länge
  • Extrem Scharf
  • Hochwertige Verpackung

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen


TITANIA Solingen Bartschere

Auch diese kleine Schere wird von vielen Leuten empfohlen. Mit einer Größe von ca. 11,5 cm sind sehr präzise Schnitte möglich. Aber vorsichtig: Einige Kunden berichten , dass diese Schere schnell zum Rosten anfängt. Womöglich sollte man sie nicht im feuchten Badezimmer aufbewahren.

  • 11,5 cm Länge
  • Liegt gut in der Hand
  • Fängt leicht zum Rosten an X

button-Amazon-Detail

Bartscheren auf Amazon anschauen

Bartbürste oder Bartkamm? Was ist besser

Bartbürste oder Bartkamm? Das ist die Frage, an der sich die Geister scheiden. Ob Bürste oder Kamm, beides hat Vorteile. Welche das sind, erfährst du hier.

Vorteile eines Bartkamms

Vorteile einer Bartbürste

Ein schöner Bart muss natürlich gestyled werden, was gar nicht so einfach ist. Um mit Bart gepflegt auszusehen, ist es nicht nur nötig,regelmäßig die Länge der Barthaare zu trimmen, sondern auch, den Bart täglich zu kämmen bzw. zu bürsten.

Viele Männer sind unsicher, ob sie dafür einen Bartkamm oder eine Bartbürste benützen sollten. Um dir die Entscheidung zu erleichtern, zeigen wir dir hier die Vor- und Nachteile beider Methoden.

 

Vorteile eines Bartkamms

So klein ist ein Bartkamm

Für die Bartpflege eignen sich alle grob gezinkten Kämme. Kämme mit zu vielen Zinken sind nicht empfehlenswert, da das Kämmen sehr weh tut, wenn der Kamm zu viele und zu eng anliegende Zinken hat. Auch sollte der Bartkamm nicht aus Plastik oder Metall sein. Am verträglichsten und besten für die Haut ist ein Bart-Kamm aus Holz.

Was sind die Vorteile von Bartkämmen? Handlichkeit, Bartknoten lösen

Wer einen kurzen Bart hat, sollte sich eine Bartbürste zulegen. Vollbartträger sollten aber einen Bartkamm benutzen.

Besonders deshalb, weil Kämme sich sehr gut dazu eignen, Knoten im Bart zu lösen. Auch sind sie im Vergleich zur Bartbürste sehr handlich, so dass du deinen Kamm immer dabei haben kannst.

Wie pflegst du deinen Bart mit einem Bartkamm?

Grundsätzlich kannst du deinen Bart mehrmals am Tag mit einem Bartkamm bearbeiten, da der Kamm die Haare nicht so stark belastet, wie eine Bartbürste. Es spricht also nichts dagegegen, deinen Bart zu massieren, wenn dir gerade langweilig ist, zum Beispiel weil du vor dem Fernseher sitzt.

Durch das Kämmen verteilt sich der Talg besser in den Haaren, was deinen Bart geschmeidig hält.

Zumindest ein Mal täglich sollte das Kämmen deswegen Pflicht sein. Am besten ist es, wenn du das Bartkämmen zum fixen Bestandteil deiner Morgenroutine machst.

Wasch dir in der Früh den Bart, tupfe ihn sanft trocken und bringe ihn dann mit der Bürste in Form.

Idealerweise behandelst du deine Barthaare dann noch mit Bartöl. Danach solltest du die Barthaare noch einmal durchkämmen, damit sich das Öl besser verteilt.

Jetzt schauen du und dein Bart toll und sexy aus!

Welchen Bartkamm Kaufen? Test und Vergleich

Wie bei allen Pflegeprodukte gibt es natürlich auch in dieser Sparte eine große Auswahl an produkten. Alle Bartlämme zu testen, die es im Angebot gibt, ist natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Wir haben zumindest versucht, eine kleine Stichprobe zu machen. Uns persönlich gefallen die folgenden Exemplare sehr gut:

Bartkamm von Bartpracht im Test

Dieser Bartkamm des Herstellers Bartpracht ist innerhalb kürzester Zeit zu einem treuen Begeiter geworden. Der Kamm wird aus Holz handgefertigt, dadurch ist er auch antistatisch. Dank seiner angenehmen Größe von nur 8 Zentimeter Länge passt er praktisch in jede Hosentasche, ohne zu stören, wobei du ihn idealerweise in Taschen mit weniger Reibung verstauen solltest, damit der Bartkamm nicht kaputtgeht.

  • Hochwertige Verarbeitung Holz
  • Antistatisch
  • Hautschonend
  • Handlich
  • Liegt gut in der Hand

Bartkamm von Bartpracht kaufen

Bartkamm von Spartan Beards im Test

61N6wgyPZLL._SL1000_

Dieser Kamm ist sehr schön verarbeitet und daher auch als Geschenk für bärtige Freunde geeignet. Dank seiner kompakten Form liegt er gut in der Hand. Gefertigt wird er aus hochwertigem Echtholz, wodurch er robust und antistatisch ist.

  • Hochwertiges Holz
  • Antistatisch
  • Robust
  • Hautschonend
  • Liegt gut in der Hand

Bartkamm von Sparta Beard kaufen

Bartkamm von beardshop.de im Test

716ATjMNe8L._SL1500_

Auch dieser handgefertigte Bartkamm aus Birnbaumholz ist sehr hochwertig und daher empfehlenswert. Mit einer Größe von 13,5 x 5 cm liegt er ebenfalls sehr gut in der Hand und lässt sich auch unproblematisch einstecken Laut Herstellerangaben ist der Kamm für Bärte ab 6 mm Länge geeignet.

  • Hochwertiges Birkenbaumholz
  • Liegt gut in der Hand
  • Für wirklich lange Bärte (ab 6 cm)
  • Antistatisch

Bartkamm von beardshop.de kaufen

Mobiler Bartkamm zur Bartpflege

Dog-Tags, Erkennungsmarken oder umgangssprachlich auch Hundemarken werden beim Militär eingesetzt, um gefallene Soldaten im EInsatz identifizieren zu können. Auf den Marken sind die wichtigsten Informationen zum Soldaten eingetragen.

Wer den Military-Look etwas nachstellen will, hat nun die Möglichkeit, dieser Leidenschaft mit dem mobilen Bartkamm von Bartpracht nachzugehen, der einer Erkennungsmarke nachempfunden ist.

Im Grunde ist es jedoch ein metallener Bartkamm, der mit einer Kette um den Hals getragen werden kann und somit immer dabei ist. Anders als Holzkämme wird dieser Kamm auch nicht beschädigt, wenn er in der Hosentasche zu stark belastet wird.

Unserer Meinung nach könnte der Kamm etwas größer sein, wobei er für die schnelle Pflege zwischendurch ausreichend ist. Außerdem stört anfangs das kalte Metall beim Kämmen. Als Accessoir und für den Notfall, eignet sich dieser Bartkamm jedoch perfekt.

Ein Rezensent auf Amazon.de drückte es folgendermaßen aus: „Schmuck mit Zusatzfunktion.“

  • Kann überall mitgenommen werden
  • Ist klein und handlich
  • Sieht stylisch aus
  • Kaltes Gefühl beim Kämmen x

Mobilen Bartkamm von Bartpracht kaufen


Vorteile einer Bartbürste

Dadurch, dass eine Bartbürste mehr Borsten und eine weitere Fläche hat, kannst du mit ihr mehr Barthaare mit einem Zug erfassen und Bürsten.

Der Bart wird durch eine Bartbürste regelrecht massiert.

Dank dieser Massage wird mit einem Zug auch mehr Talg in deinen Barthaaren verteilt als bei der Verwendung eines Bartkamms.

Außerdem sind die Borsten (bei denen es sich oft um Wildschweinborsten handelt) schonender als die Zinken eines Bartkamm, daher ist die Bürste für kurze Bärte besser geeignet.

Wie pflegst du deinen Bart mit einer Bartbürste?

Genauso wie den Bartkamm solltest du die Bartbürste nach der morgendlichen Dusche verwenden. Bevor du zum Kämmen anfängst, trockne den Bart noch sanft ab und lass ihn etwas in der Luft trocknen.

Danach kannst du ihn noch mit Bartöl behandeln. Erst dann solltest du mit dem Bürsten beginnen.

Wichtig: Bürste deinen Bart nur einmal am Tag. verwendest du die Bürste nämlich öfters, kannst du dir deine Barthaare kaputt machen.

Den Kamm kannst du dagegen öfters verwenden, da er die Haare weniger intensiv bearbeitet.

Wie reinigst du eine Bartbürste?

Nach einiger Zeit des Bartbürstens werden sich in deiner Bartbürste relativ viele Haare, Schuppen und Restbestände von Haarpflegeprodukten (Bartwichse, Bartöl) ablagern, was nicht nur unhygienisch aussieht, sondern auch sehr unhygienisch ist.

Aus diesem Grund ist es wichtig, die Bartbürste alle paar Tage zu reinigen.

Dabei gehst du vor, wie bei der Reinigung einer Haarbürste. Entferne zuerst alle losen Haare in der Bürste mit der Hand.

Dann spüle sie unter Wasser aus. Da sich in der Bürste auch Reste von Bartpflegeprodukten ansammeln, solltest du ein Shampoo zur besseren Lösung dieser Verunreinigungen verwenden.

Reinige die Bürste alle 1-2 Wochen

Wie häufig du deine Bürste reinigen sollst, hängt davon ab, wie intensiv du sie verwendest. Generell empfehlen wir dir, die Bürsten-Reinigung zumindest alle 1 bis 2 Wochen durchzuführen.

Welche Bartbürste kaufen? Test und Vergleich

Auch beim Kauf einer Bartbürsten fühlt man sich leicht durch die große Menge an Produkten überfordert. Wir empfehlen beim Kauf auf die folgenden Eigenschaften zu schauen:

  • Die Borsten sollten aus natürlichen Materialien bestehen, am besten aus Wildschweinborsten. Nur Veganer sollten auf künstliche Materialien zurückgreifen.
  • Die Bürste sollte gut in der Hand liegen und nicht zu groß sein

Uns gefallen die folgenden beiden Produkte sehr gut:

Bartbürste von Bartpracht im Test

Bartbuerste-Redecker

Diese Bartbürste ist unser Favorit: Mit einer Größe von 9×5 Zentimetern liegt sie perfekt in der Hand.

Die 7 Reihen aus Wildschweinborsten eignen sich nicht nur zur Vollbartpflege, sondern können auch auf kurzen 3-Tages-Bärte angewendet werden.

Durch das Bürsten werden Bartschuppen effizient entfernt und die Haut besser durchblutet. Klarerweise ist sie auch ideal zur Einarbeitung von Bartöl geeignet.

  • Hochwertige Wildschweinborsten
  • Sanfte Haarpflege
  • Liegt gut in der Hand

Bartbürste von Bartpracht auf Amazon kaufen


 

Redecker Bartbürste aus Birnbaumholz im Test

redecker-bartbuerste

Eine hochwertige, handliche Bürste mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Die Borsten sind vom Wildschwein und relativ hart, zerkratzen die Haut jedoch nicht.

Einige Rezensenten auf Amazon finden diese Bürste zu klein. Im Grunde hat sie für Durchschnitts-Bärte jedoch die richtige Größe. Solltest du jedoch über einen wirklich langen Vollbart verfügen, sind eine größere Bürste oder sogar ein Kamm besser für deine Bedürfnisse geeignet.

  • Hochwertige Wildschweinborsten
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Zarte Borsten für eine hochwertige und sanfte Bartpflege

Redecker Bartbürste auf Amazon kaufen

Fazit – Bartkamm oder Bartbürste kaufen?

Ob du nun einen Bartkamm oder eine Bartbürste auswählst, hängt einerseits von deinen persönlichen Vorlieben, vor allem aber von der Länge deines Barts ab.

Wer einen kurzen Bart hat, sollte lieber zur Bürste greifen, wer mit einem Vollbar durch die Gegend stolziert, ist mit einem Kamm vermutlich besser beraten.

Manche Vollbartträger schwören dennoch auf Bartbürsten und nicht auf Bartkämme. Im Endeffekt können wir dir daher nur folgendes raten:

Es ist es dein Bart, deshalb musst du selbst testen, welches der hier vorgestellten Produkte dir besser gefällt.

Wahrscheinlich ist es für einen neuen Bartträger sogar am besten, beide Produkte zu kaufen, da Kamm und Bürste ein relativ kleines Investment sind. Wer weiß: Vielleicht endet das ja auch so, dass du sowohl Kamm und Bürste für die Bartpflege verwenden wirst.

Normalerweise kristallisiert sich jedoch bei allen Bartträgern nach einiger Zeit ein Favorit heraus.

PS: Im folgenden Video wird dir gezeigt, wie du deinen Bart mit Kamm und Bürste perfekt pflegen kannst. Leider ist das Video nur auf Englisch vefügbar.

Bärtöl selber machen

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du Bartöl selber machen kannst.

Bärte sind wieder in, weshalb immer mehr Männer in Bartpflege-Produkte investieren. Besonders für Lebenspartnerinnen ist das eine erfreuliche Entwicklung: Wusste man früher nie, was man Mann zum Geburtstag oder zu Weihnachten schenken sollte – Socken, Unterhosen, Motormagazine – gibt es nun eine breite Palette an Produkten, mit denen man seinem bärtigen Freund beglücken kann.

Bartöle sind besonders nützliche Bartpflegeprodukte, da sie deinem Bart folgende Vorteile verschaffen:

  • Der Bart wird geschmeidiger und glänzender
  • Der Bart sieht besser aus
  • Der Bart duftet gepflegter und maskuliner
  • Der Juckreiz wird verringert

Empfehlenswerte Bartöl-Produkte

Hier sind einige der beliebtesten Bartöle. Eine erweiterte Auflistung und unseren Test findest du hier: Bartöl im Test. Aber natürlich kannst du dein Bartöl auch selber machen. Wie das geht, erfährst du in diesem Abschnitt dieses Beitrags.

Mr. Burtons Bartöl CLASSIC

mrburtons-bartoel-classic

Dieses Bartöl von Mr. Burton ist für alle Hauttypen geeignet. Im Öl enthalten sind:

  • Arganöl,
  • Traubenkernöl,
  • Jojobaöl,
  • Aprikosenöl,
  • Mandelöl

Das Bartöl ist auch 100% vegan und wurde tierversuchsfrei getestet. Dank eines Pumpspenders kann es sparsam verwendet werden. 1-2 Pumphiebe sind für die meisten Bärte ausreichend. In der Flasche sind 50 ml enthalten. Durch die hochwertige Verpackung eignet es sich auch als Geschenk sehr gut.

Bartöl von Mr. Burton auf Amazon kaufen


Bartöl von Life of Lyon

Bartoel von Life of Lyon

Dieses Bartöl von Life of Lyon begeistert uns ebenfalls durch seine hohe Qualität. Der angenehme Duft des Öls erinnert an Kardamom und Moschus. Im Öl selbst sind folgende (rein biologischen) Zutaten enthalten:

  • Arganöl,
  • Jojobaöl,
  • Sheanuss-Öl,
  • Baobaböl, 
  • Granatapfelkernöl
  • Sonnenblumenöl
  • Moschus-Duftstoff
  • Olivenöl
  • Wacholderöl
  • Kardamonöl

Die Flasche ist aus Plastik. Auch dieses Öl wird in einer Pumpflasche geliefert, wodurch du die benötigte Menge gut abmessen kannst. Fazit: Ein wirkendes Bartöl für einen weicheren, volleren und gepflegteren Bart.

Bartöl von Life of Lyon auf Amazon kaufen


Bartpflegeöl „Zirndorf“ von Bartpracht

bartpracht

Dieses Bartpflege-Öl von Bartpracht ist ebenfalls gut geeignet, deinen Vollbart oder 3-Tages-Bart weicher und glänzender zu machen. Es ist zu 100% ein Naturprodukt „Made in Germany“ und begeistert durch seinen holzig, herb und dezent fruchtigen Duft. Dadurch wird jeder Hipster zu einem sexy Holzfäller. In der Dosierflasche sind 30 ml enthalten. Unserer Meinung nach könnte das ein bisschen mehr sein. Ansonsten können wir dieses Produkt aber uneingeschränkt empfehlen.

Bartpflegeöl „Zirndorf“ von Bartpracht auf Amazon kaufen


Bartöl selber machen

Kommen wir zum Thema, weswegen du wahrscheinlich hier bist: Bartöl selber machen.

Wenn du knapp bei Kassa bist, oder einfach nur ein DoIt-Yourself-Typ bist, kannst du dein Bartöl ohne weiteres selber machen. Dadurch kannst du eine individuelle Mischung kreieren, die speziell auf deine Haut und Barttyp abgestimmt ist. Alles was du brauchst sind:

  1. Flasche zum Abfüllen
  2. Trägeröl als Basis
  3. Ätherische Öle für das Wohlbefinden

Als Trägeröl kannst du die folgenden Öle verwenden:

Als ätherische Öle bieten sich diese Öle an:

Welche Öle solltest du auswählen?

Da musst du experimentieren und selber schauen, welche Öle für dich verträglich sind bzw. welche Öle ein Wohlbefinden auslösen.

Wie mischt du diese Öle, um ein hochwertiges Bartöl selber herzustellen?

Das Bartöl sollte hauptsächlich aus den Trägerölen bestehen. Eine beliebte Grundlage ist die Mischung von Jojobaöl und Mandelöl als Basis. Dabei kannst du diese beiden Öle je nach eigenem Geschmack im Verhältnis 25/76, 50:50 oder 75:25 mischen.

Zum Abschluss gibst du noch einige Tropfen (5 bis 10) ätherische Öle hinzu. Fertig ist dein Bartöl.

Zahlt es sich aus, das Battöl selber zu mischen?

Grundsätzlich sind Bartöle nicht die teuerste Anschaffung, aber natürlich ist es deutlich billiger, wenn du es selber mischt.

Am Anfang mag es sogar so wirken, dass es teurer ist, die verschiedenen Trägeröle und ätherischen Öle zu kaufen. Bedenke aber, dass du damit sehr viele Mengen an Bartöl herstellen kannst. Langfristig wird sich das finanziell sicher auszahlen.

Bartwichse – Kaufen und Test

Wer sich auf der Straße umsieht, bemerkt, dass Bärt endlich wieder IN sind. Alle Hipster die etwas auf sich halten, sind heutzutage scheinbar mit Vollbart unterwegs.

Dabei entdecken sie immer wieder Produkte, mit denen schon ihre Großväter für eine ordentliche Bartpflege sorgten – zum Beispiel Bartwichse.

Bartwichse wird schon seit Jahrhunderten von stolzen Bartträgern verwendet. Sie pflegt den Bart und macht ihn geschmeidig und – wa am wichtigsten ist – formbar. Mittels Bartwichse kannst du zum Beispiel deinen Schnurrbart in Form bringen.

ProdukteUngarische Bartwichse von SternBrother's Love SchnurrbartwichseMr. Bear Family Beard Balmp
Bild
FestigkeitHartHartWeich
DuftnoteGeruchsneutralModrigPinienwald
ZutatenBienenwachs, Aqua, Cera Alba, Acacia SenegalSiehe Amazon.deSheabutter, Lanolin, Bienenwachs und 5 natürlichen Ölen
Mehr InfosTest und VergleichTest und VergleichTest und Vergleich
KaufenAmazon.deAmazon.deAmazon.de

Bartwichse Inhaltsstoffe Pflanzöle, Wachs, Fette und Harze

Die relativ feste Paste enthält in der Regel verschiedene Pflanzenöle, (Bienen-)Wachs, Fette und Harze in verschieden hohen Anteilen.

Das jeweilige Mischverhältnis bestimmt die Härte der Bartwichse und somit die entsprechenden Anwendungsmöglichkeiten.

Mit Bartwichse verleihst Du Deinem Bart Struktur, Griffigkeit und Halt und versorgst das Barthaar dabei gleichzeitig mit wertvollen Nährstoffen, die besonders in den Sommermonaten wichtig sind.

Bartwichse was ist das?

Bartwichse ist in Dosen oder Tuben erhältlich. Du entnimmst eine kleine Menge und verreibst diese zuerst zwischen Deinen Fingerspitzen.

So wird das Produkt etwas weicher und du kannst es mit den Fingern in den Bart einarbeiten, indem du es sanft einmassierst. Natürlich kannst Du dafür auch ein Bartbürstchen – vorzugsweise mit Wildschweinborsten – verwenden.

Weichere Bartwichsen, zum Beispiel die ungarische Bartwichse, haben einen höheren Anteil an Vaseline und Bienenwachs. Diese machen das Haar sehr flexibel und weich, dafür musst du deinen Shcnurrbart öfters mal „nachzwirbeln“. Sie ist also nicht für feste Stylings gedacht, sondern eher für Bärte, die flexibel und formbar bleiben sollen.

Bayrische Bartwichse hingegen, eine eher harte Paste mit einem höheren Anteil an Naturharz (zum Beispiel Gummi arabicum), gibt starken Halt, dafür muss man Formbarkeit einbüssen.

Sogenannte Beard Balms oder auch Bartpomaden werden vor Allem für das Styling von Vollbärten immer beliebter und sie werden in zahllosen Form- Farb- und Duftvariationen angeboten. Am besten probierst du aus, welches Produkt dir für dein Bart-Styling am besten geeignet erscheint. In diesem Beitrag werden wir dir noch verschiedene Produkte vorstellen.

Welche Bartwichse kaufen?

Um das Barthaar nicht nur in Form zu bringen, sondern auch zu pflegen, empfiehlt es sich, Produkte mit hochwertigen Inhaltsstoffen zu verwenden.

Bevorzuge natürliche, pflanzliche Zutaten wie Kokosfett oder Sheabutter, Naturharze und echte ätherische Öle.

Bartwichsen, welche künstliche Zusätze, Alkohole, chemische Duftstoffe oder ähnliches enthalten, solltest Du vermeiden, da diese Haut und Haar angreifen und schädigen können.

Nicht alles, was gut fürs (Kopf-)Haar ist, ist auch gut für den Bart. Obwohl diese Produkte meist günstiger sind, lohnt sich hier definitiv die Investition in eine Bartwichse von höchster Qualität.

Bartwichse selber machen

Ein echter Bartträger wird sich nicht scheuen, einmal selbstgemachte Bartwichse auszuprobieren. Die Herstellung ist relativ einfach: Vaseline und sauberes Bienenwachs (jeweils 10 Gramm genügen vorerst) sind günstig in der Drogerie zu bekommen.

Die beiden Zutaten in eine Schüssel geben und auf dem Herd leicht erwärmen. Die Masse von Hand gut kneten oder noch besser mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse mixen. Exklusiv wird es mit der Zugabe einiger Tropfen Bartöl.

Dann die fertige Bartwichse etwas abkühlen lassen und schon kannst du damit deinen Bart stylen.

Bartwichse wo kaufen?

Natürlich steht es jedem Mann gut an, seine Bartwichse einmal selbst herzustellen und damit seine Selbständigkeit zu beweisen. Wer allerdings ungern in der Küche steht dem sei empfohlen, fertige Bartwichse zu kaufen.

Für Neueinsteiger sind Barber-Shops oder gute Friseur-Geschäfte empfehlenswert, die gleichzeitig eine entsprechende Beratung bieten. Hast Du danach eine oder mehrere Bartwichsen nach Deinem persönlichen Geschmack gefunden kannst Du auch unter unzähligen Internet-Shops wie Amazon.de als Lieferanten wählen.

Bartwichse: Unser Vergleich und Test

Wir können die folgenden Bartwichse-Produkte empfehlen:

ProdukteUngarische Bartwichse von SternBrother's Love SchnurrbartwichseMr. Bear Family Beard Balmp
Bild
FestigkeitHartHartWeich
DuftnoteGeruchsneutralModrigPinienwald
ZutatenBienenwachs, Aqua, Cera Alba, Acacia SenegalSiehe Amazon.deSheabutter, Lanolin, Bienenwachs und 5 natürlichen Ölen
Mehr InfosTest und VergleichTest und VergleichTest und Vergleich
KaufenAmazon.deAmazon.deAmazon.de

Ungarische Bartwichse von Stern im Test und Vergleich

Stern bietet eine klassische ungarische Bartwichse zu einem Top-Preis an. In der Tube sind 8 ml Wichse enthalten. Das klingt nicht nach viel Menge, ist aber für längere Zeit ausreichend, da du eigentlich nicht viel Wichse für dein Styling benötigt.

Diese ungarische Bartwichse ist grundsätzlich geruchsneutral, nur beim einmassieren riecht sie leicht faulig, aber das ist dennoch deutlich angenehmer als der Geruch der meisten Konkurrenzprodukte.

button-Amazon-Detail

Ungarische Bartwichse von Stern kaufen


Brother’s Love Schnurrbartwichse im Test und Vergleich

Diese bayrische Bartwichse zählt neben der ungarischen Bartwichse von Stern zu den beliebtesten Produkten in dieser Kategorie auf Amazon.de.

Die Tube umfasst 10 ml, also etwas mehr als die von Stern, dafür benötigt man bei der Anwendung auch etwas mehr Menge zum Styling. Im Endeffekt kommt man mit beiden Tuben vermutlich gleich lang aus.

Benutzen lässt sich diese Wichse sehr gut, Einreiben und Formen lässt sie sich sehr gut und auch das Entfernen fällt leicht.

Polarisierend ist der Geruch dieser Bartwichse: Manche lieben ihn, andere hassen ihn, beschreiben kann man ihn am besten als Geruch von „Altem Rasierwasser“. Wem’s gefällt…

Wir empfehlen, diese Bartwichse zumindest ein Mal auszuprobieren.

button-Amazon-Detail

Brother’s Love Schnurrbartwichse kaufen


Mr. Bear Family Beard Balm im Test und Vergleich

Die anderen beiden hier vorgestellten Produkte sind zum Zwirbeln des Schnurrbarts geeignet. Diese Pomade von Mr. Beard eignet sich eher zum Styling und Bändigen von Vollbärten – ungefähr so wie Haarwachs.

Der Bart wir din Form gehalten, bleibt aber flexibel. Der Duft dieser Pomade ist sehr angenehm und erinnert an einen Pinienwald. Angeblich wird das Produkt in Schweden handgefertigt. Trotzdem ist der Preis relativ fair, was kaum zu glauben ist. Außerdem kriegst du eine Dose mit 60 ml Inhalt, womit du lange genug auskommen solltest.

button-Amazon-Detail

Mr. Bear Family Beard Balm kaufen


Was ist deine Lieblingsbartwichse?

Bartshampoo – Kaufen und Test

Eine angemessene Reinigung gehört zur umfassenden Bartpflege absolut dazu: Rückstände
wie Talg oder Stylingprodukte wollen nach einem langen Tag entfernt werden, denn wer seinen Bart nicht fachgerecht wäscht, kämpft nicht selten mit Hautirritationen und anderen
Komplikationen, die Bartträgern das Leben zur Hölle machen können.

Barthaar ist nicht Kopfhaar – Daher Bartshampoo

Auch erfahrene Bartträger kennen dieses Problem: Die männliche Gesichtshaut und auch
das Barthaar benötigen beide eine ganz individuelle Behandlung. Du hast vermutlich schon gemerkt, dass sich dein Barthaar in seinen Eigenschaften ganz wesentlich von denen des Kopfhaars unterscheidet.

Verwendest du also „normale“ Duschgels, Seifen oder Haarshampoos, kann
das dazu führen, dass deine Barthaare austrocknen und zum Spannen oder Jucken anfangen.

Das liegt daran, dass normale Kopfhaar-Produkte nicht die erforderlichen Wirkstoffe liefern, um Barthaar und Haut optimal zu versorgen. Bartshampoo hingegen ist speziell auf die Bedürfnisse von Bartträgern abgestimmt und sollte daher nicht in deiner Ausstattung fehlen, wenn du zum Vollbartträger geworden bist.

Die Anwendung von Bartshampoo

Bartshampoo ist (wie jedes SHampoo) einfach in der Handhabung und sehr leicht anzuwenden. Du musst nur die Gesichtshaut inklusive Barthaar mit reichlich Wasser befeuchten und eine kleine Menge des Shampoos einmassieren und aufschäumen lassen.

Das Einmassieren hat dabei einen durchblutungsfördernden Effekt, welcher Haut-Irritationen vorbeugen kann. Am einfachsten geht dieser Vorgang übrigens unter der Dusche, bei Zeitdruck kannst du deinen Bart aber auch am Waschbecken einhampoonieren.

Je nach Länge des Bartes nimmst du etwa eine bis zwei haselnussgrosse Portionen Bartshampoo.

Für eine extra milde Reinigung oder bei empfindlicher Haut schäumst du das Shampoo schon in den Händen auf und nicht erst, wenn es schon im Gesicht ist.

Zum Schluss wäschst du den Schaum mit genügend Wasser gründlich aus und trocknest den Bart sanft ab (dabei nicht rubbeln, da das nicht gut für die Haare ist!). Nun steht dem anschliessenden Bart-Styling nichts mehr im Wege.

Bartshampoo kann im Prinzip täglich verwendet werden – zu häufiges Waschen führt jedoch ebenfalls zu Reizungen und sollte daher vermieden werden. 2 bis drei Mal pro Woche scheint die beste Waschfrequenz zu sein.

Bartseife vs. Bartshampo – Eine Alternative

Die Frauen haben den „Bad Hair Day“ erfunden, wir Männer kennen den „Bad Beard Day“.
Wenn Dir im Spiegel nach übermässigen Gebrauch von Bartöl und Bartwichse ein struppiger
Steinzeitmensch entgegenblickt, hilft meistens nur noch das Waschen mit Bartshampoo.

Damit wäscht du all die Bartpflegeprodukte aus deinen Gesichtshaaren und kannst einen Neubeginn deiner Bartpflege wagen.

Aber natürlich musst du nicht Schampoo verwenden. Auch Bartseife ist dazu geeignet, deinen Bart zu pflegen. Mehr dazu im folgenden Artikel:

Bartseife – So pflegst du deinen Bart richtig

Welches Bartshampoo vermeiden?

Ein gutes Bartshampoo sorgt dafür, dass dein Bart nicht nur sauber, sondern auch gepflegt
wird. Wähle ein PH-neutrales Produkt mit hochwertigen, natürlichen Inhaltsstoffen. Diese
kosten zwar oft mehr als andere, sind für eine umfassende Bartpflege jedoch unverzichtbar.

Vermeiden solltest du Produkte, die Alkohole, Silikone oder sonstige chemische Zusätze
enthalten. Diese können Haut und Haar austrocknen; nicht alles, was gut fürs (Kopf-)Haar
ist, ist auch gut für den Bart.

Welches Bartshampoo kaufen? Test und Vergleich

Im Internet geistern viele Do-it-yourself-Rezepte für Bartshampoos herum. Dagegen spricht natürlich nichts, unkomplizierter ist es natürlich, das Bartshampoo einfach zu kaufen. Eine perfekte Pflege Deines Bartes sollte Dir schon etwas wert sein. Bartshampoos sind erhältlich in Barber-Shops, guten Friseur-Geschäften sowie online bei Amazon.de und Co. Im folgenden zeigen wir dir eine Reihe von guten Bartshampoos:


Golddachs Bartshampoo im Test

Hochqualitatives Bartshampoo, das deinen Bart sanft reinigt und durch ätherische Öle dein Gesicht erfrisch. Beinhaltet Eucalyptus, Pfefferminz und Kampfer. In der Dose sind 200 ml enthalten.

button-Amazon-Detail

Golddachs Bartshampoo kaufen


Blackbeards Bartshampoo im Test

Auch dieses Shampoo von Blackbeards verspricht eine sanfte Reinigung deines Barts und deiner Gesichthaut. Auch hier sind Eucalyptus, Pfefferminz & Kampfer enthalten, was zu einem angenehmen Duft deines Barts führt.

button-Amazon-Detail

Blackbeards Bartshampoo kaufen


Was ist dein Lieblingsbartshampoo?